Tagungen

12.06.2017 | Regionalkonferenz »Kulturelle Bildung und Rechtspopulismus?!« | Akademie Remscheid
Die Konferenz diskutiert Perspektiven und Widersprüchlichkeiten einer lebensweltorientierten Kulturarbeit mit rechten Jugendszenen. Mit verschiedenen Impulsvorträgen möchte die Konferenz aus dem Blickwinkel der Kulturellen Bildung spezifische Aspekte dieses Themas betrachten. Vier Workshops bieten Anregungen für die Praxis und darüber hinaus eine Plattform für den methodisch-inhaltlichen Austausch von pädagogischen Fachkräften, Multiplikatoren und Künstler/innen. Weitere Infos.

13.06.2017 | 8. Hamburger Mediensymposium »Künstliche Intelligenz statt menschlicher Dummheit?« | Handelskammer Hamburg
Fake News, Hate Speech, Social Bots: Die Technisierung der öffentlichen Kommunikation zeigt derzeit viele, oft negativ geprägte Phänomene. Meist werden technische Systeme dabei als Ursache ausgemacht, auch wenn sie nur tatsächliche gesellschaftliche Probleme sichtbar machen oder verstärken. Wie Big Data und Algorithmen auch Potenziale für das (kommunikative) Gemeinwohl entfalten können, zeigt sich in einer aktuellen Kooperation des Hans-Bredow-Instituts mit dem Fachbereich Informatik der Universität Hamburg. Das 8. Hamburger Mediensymposium Das Hamburger Mediensymposium 2017 will diese Potenziale anhand ausgesuchter Beispiele und Anwendungsfelder aufzeigen. Es wird veranstaltet vom Hans-Bredow-Institut, der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und der Handelskammer Hamburg. Weitere Infos

15. – 16.06.2017 | 9. Kulturpolitischer Bundeskongress »WELT.KULTUR.POLITIK. Kulturpolitik und Globalisierung« | Berlin
Ausgangspunkt des Kongresses der Kulturpolitischen Gesellschaft und der Bundeszentrale für politische Bildung ist die Beobachtung, dass in einer zunehmend globalisierten Welt ökonomische, ökologische und kulturelle Prozesse immer stärker miteinander verflochten sind und die Unterscheidung von ›Innen‹ und ›Außen‹ immer schwieriger wird. Weitere Infos

16. – 17.06.2017 | »Perspektiven Kompositionspädagogik – Abschlusstagung des Projekts KOMPÄD« | Universität Köln
Im Rahmen der Förderung von Entwicklungs-und Erprobungsvorhaben zur pädagogischen Weiterbildung von Kunst- und Kulturschaffenden des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben die Projektpartner um die Universität Köln und Jeunesses Musicales über zwei Jahre hinweg eine Weiterbildung in Kompositionspädagogik erprobt. Die Abschlusstagung stellt die Ergebnisse vor. Weitere Infos

17.06.2017 | Erste Internationale STAMP Konferenz »Kunst ist öffentlich« | Altonaer Museum
Das STAMP Festival (16. – 18.06.2017) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Straßenkunst in all ihren Facetten in Deutschland und Europa zu fördern und weiterzuentwickeln. Die Kernfragen der Konferenz drehen sich daher darum, wie Kunst und Theater im öffentlichen Raum zu unserer Zeit passen und ihrerseits dazu beitragen können, die Unverwechselbarkeit eines Stadtraums zu garantieren und eine städtische Identität zu stärken. Ziel der STAMP Konferenz ist es, einen Verbund deutscher Festivals zu gründen, um ein gemeinsames Fördermodell für Kunst und Theater im öffentlichen Raum zu entwickeln.Weitere Infos

20.06.2017 | Tagung »Qualität und Perspektiven für Kulturelle Bildung an Ganztagsschulen« | Universität Potsdam (kostenlos) Anmeldung bis 31.03.2017
Bei der Fachtagung der Universität Potsdam werden das Weiterbildungskonzept »d.art« und dessen Evaluationsergebnisse vorgestellt. Dieses Konzept können Kultusverwaltungen nutzen, um pädagogische Weiterbildungen für Kunst- und Kulturschaffende in Auftrag zu geben. Künstlerinnen und Künstler präsentieren an konkreten Beispielen ihre Projekte und ihre Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern. Im Vordergrund stehen Fragen nach den künstlerischen Bildungspotenzialen, der Qualität kultureller Bildung und den Kooperationsvoraussetzungen.
Zur Anmeldung.

20.06.2017 | Fachtagung »Critical Mess?!« Fakes, Beeinflussung und Meinungsbildung im Netz | Stadtbibliothek Bielefeld Anmeldung bis 07.06.2017
Um die Medienkritikfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern, geht die Fachtagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) u.a. folgenden Fragen nach: Welchen mehr oder weniger offensichtlichen Einflussnahmen im Netz begegnen Kinder und Jugendliche heute? Wie können Kinder und Jugendliche medienkritisch an der Netzkultur teilhaben? Die Fachtagung für die Jugendmedienarbeit NRW gibt mit Impulsen aus der Wissenschaft, mit Praxisworkshops und Diskussionen Antworten und vermittelt Methoden. Weitere Infos.

20. – 21.06.2017 | Tagung »Was kommt eigentlich nach Fishbowl und Worldcafé?« | Bundesakademie Wolfenbüttel
Kulturvermittler/innen sind permanent auf der Suche nach neuen Vermittlungsformen, nach neuen Methoden und Formaten, vorzugsweise solchen, die die Teilhabe des Publikums oder Tagungs- und Seminarteilnehmer/innen herausfordert und fördert. Wer öfter mal auf Tagungen oder in Fortbildungen unterwegs ist, der beginnt sich zu langweilen bei den immer gleichen Formaten. Die Organisator/innen der Tagung möchten daher eine Bühne bieten für neue partizipative Methoden, Ansätze, Ideen in der Kunst- und Kulturvermittlung. Sie stellen einige neu entdeckte Methoden vor und laden die Teilnehmer/innen dazu ein, ihre Methoden auf der Fachtagung zu präsentieren. Wer eigene Methoden mitbringt, erhält eine Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr. Weitere Infos

22. – 24.06.2017: Tagung & Festival »Interventionen. Diversity in Arts and Education« | Berlin
Viele Kunstprojekte und Projekte der Kulturellen Bildung befassten sich mit dem Thema Flucht. In diesem Jahr steht im Mittelpunkt der Initiative »Interventionen« die Frage, was sich aus dem vielfältigen sozialen und künstlerischen Engagement von Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen entwickelt hat. Betrachtet und analysiert werden Strategien und Methoden, die die Diversität in Personal, Publikum und Programm befördern sowie Zugänge für Selbstrepräsentation marginalisierter Akteurinnen und Akteure und damit Räume und Plattformen für Empowerment und Entfaltung einer machtkritischen Kunstpraxis schaffen. Weitere Infos.

30.06.2017 | SAVE THE DATE: »Kulturelle Jugendbildung – Kollaborationen von Künstler/innen, Pädagog/innen und Jugendlichen« | Alice-Salomon-Hochschule, Berlin
Im Rahmen der Förderung von Entwicklungs-und Erprobungsvorhaben zur pädagogischen Weiterbildung von Kunst- und Kulturschaffenden des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Alice-Salomon-Hochschule über zwei Jahre hinweg zwei Weiterbildungsprojekte erprobt. Bei »ARTPAED« geht es um Kulturelle Bildung in offenen Settings, also an außerschulischen Orten. »Lernkünste« ist eine spartenübergreifende Weiterbildung für Kunst- und Kulturschaffende mit biografischem und partizipativem Ansatz. Die Abschlusstagung der beiden Projekte stellt die Ergebnisse vor. Weitere Infos folgen

06. – 07.07.2017 | Jugendkunstschultage NRW »Mitten am Rand« | Münster
Die diesjährigen Jugendkunstschultage NRW finden unter dem Titel »Mitten am Rand: Über Fremdheit und Vertrautheit in der kulturellen Bildung« statt. Engagement für kulturelle Bildung heißt heute dafür einzutreten, dass das Fremde konstitutiver Bestandteil jedes Bildungsprozesses ist und folglich unabdingbare Voraussetzung dafür, dass Neues überhaupt entstehen kann. Die Tagung lädt dabei zum Dialog zwischen kultureller Jugendbildung, Kunst und Gesellschaft und zur provokanten wie produktiven Grenzüberschreitung zwischen Fremdheit und Vertrautheit, Nähe und Distanz, Bewährtem und Unerhörtem. Weitere Infos

22. – 27.09.2017 | Deutsch-Türkische Trägerkonferenz mit Partnerbörse | Antalya, Türkei (130 Euro, Anmeldung bis 09.06.2017)
Zur Konferenz eingeladen sind sowohl austauscherfahrene Jugendorganisationen als auch Newcomer, die hier die Möglichkeit erhalten, türkische Partnerorganisationen kennenzulernen oder wiederzutreffen, neue Kontakte zu knüpfen oder bestehende Partnerschaften weiterzuentwickeln. Die Veranstaltung wird organisiert von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke und der Deutschen Sportjugend im Olympischen Sportbund (dsj). Weitere Infos.

04. – 06.10.2017 | Blick_Wechsel – Perspektiven auf Aus- und Weiterbildung für Kulturelle Bildung | Kassel
In der Kulturellen Bildung arbeiten Menschen mit sehr unterschiedlichen Ausbildungen, Selbstverständnissen und Zielsetzungen. Vorausgesetzt wird, dass die Beteiligten trotz aller Diversität in der Lage sind, miteinander zu kooperieren, um erfolgreiche Projekte nachhaltig zu initiieren. Die achte Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung möchte dazu anregen, Blicke zu wechseln, den Diskurs über die verschiedenen Ausbildungswege für die Kulturelle Bildung aufzunehmen, diese kritisch zu reflektieren, diesbezügliche Forschungsergebnisse auszutauschen, um Perspektiven der Kooperation zu entwickeln. Weitere Infos

16. – 19.11.2017 Save the date | 2. deutsch-polnische Partnerbörse | Oberschleißheim
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) und die Jugendbildungsstätte am Tower Heiner Janik Haus (JBS) laden zur zweiten deutsch-polnischen Partnerbörse ein. Die Tagung richtet sich an außerschulische Träger der kulturellen Bildung aus Deutschland und Polen, die in Zukunft deutsch-polnische Kinder-, Jugend- oder Fachkräfteprogramme durchführen wollen und dafür noch eine Partnerorganisation suchen. Nähere Informationen folgen.