Tagungen

01. – 02.09.2017 | Tagung »Von Agenten, Choristen und jungen Kulturentdeckern« | Kassel (45 Euro) Anmeldung bis 31.07.2017
Im Zentrum der Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Kassel in Kooperation mit der documenta und Museum Fridericianum gGmbH und der Universität Kassel stehen u. a. folgende Fragen: Wie funktioniert innovative und kreative Kulturvermittlung? Wie kann Kulturelle Bildung verstärkt auf kommunaler und stadtweiter Ebene verankert und weiterentwickelt werden? Und wie wird mit Diversität in der Kulturellen Bildung umgegangen? Weitere Infos

11.09.2017 | Fachtag »Inklusion, Diversität und Engagement in der Kultur« | Berlin Anmledung bis 31.08.2017
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) lädt zu diesem Fachtag ein. Die Ergebnisse der von der BKJ in Auftrag gegebenen Sonderauswertung des Freiwilligensurveys 2014 zum Engagement in der Kultur werden vorgestellt, Empfehlungen für das Engagement in der Kultur diskutiert sowie unter den Gesichtspunkten Inklusion und Diversität beleuchtet. Weitere Infos

13. – 14.09.2017 | Abschlusskonferenz des VdM »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« | Dortmund
Die fünfjährige Förderphase des Programms »Kultur macht stark« endet 2017. Der Verband deutscher Musikschulen zieht im Rahmen einer Abschlusskonferenz Bilanz über den Förderverlauf seit 2013. Vertreter/innen aus Bündnissen und von Programmpartnern sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden über Herausforderungen und Erfolge des auslaufenden Förderprogramms diskutieren. Ferner werden herausragende Projektbeispiele aus fünf Jahren »Kultur macht stark« präsentiert. Weitere Infos

22.09.2017 | Fachtag »Kulturelle Bildung als Schulmarketing« | Potsdam Anmeldung bis 20.09.2017
Der Fachtag der Plattform Kulturelle Bildung – Brandenburg geht der Frage nach, inwiefern Schulen durch Strategien des Marketings ihre Position, das Schulklima, die Anerkennung in der Lehrer- und Elternschaft verbessern können und welche Rolle dabei Projekte der Kulturellen Bildung spielen können. Schule und Marketing werden selten in einen Zusammenhang gebracht. Dennoch besitzt jede Schule ein eigenes Profil, eine eigene Ausrichtung und ein eigenes Selbstverständnis. Sie kommuniziert dies nach Innen und Außen und betreibt somit klassisches Marketing, oftmals ohne es in diesem Sinne zu verstehen. Weitere Infos

22. – 23.09.2017 | Tagung »Kreative Wege gehen. (Lebens-)Kunst im pädagogischen Alltag« | Kunsthalle Bremen (90 Euro)
In der Kunsthalle Bremen können die Teilnehmer/innen zwei Tage lang in die Welt von Kunst und Ästhetik eintauchen und sich an einem Ort der Kreativität und der Schönheit durch verschiedene Ansätze inspirieren lassen. Sie werden mitten im Museum und teilweise sogar zwischen den Kunstwerken agieren. Dabei werden die persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse auf die verschiedenen Handlungsfelder übertragen. Ziel ist, dass die Teilnehmenden die Bedeutung von Kunst und ästhetischer Bildung persönlich »erfahren«, gemeinsam reflektieren und den Schwung nach Hause und in die jeweiligen Aktionsfelder mitnehmen. Weitere Infos

22. – 27.09.2017 | Deutsch-Türkische Trägerkonferenz mit Partnerbörse | Antalya, Türkei (130 Euro, Anmeldung bis 09.06.2017)
Zur Konferenz eingeladen sind sowohl austauscherfahrene Jugendorganisationen als auch Newcomer, die hier die Möglichkeit erhalten, türkische Partnerorganisationen kennenzulernen oder wiederzutreffen, neue Kontakte zu knüpfen oder bestehende Partnerschaften weiterzuentwickeln. Die Veranstaltung wird organisiert von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke und der Deutschen Sportjugend im Olympischen Sportbund (dsj). Weitere Infos.

28.09.2017 | Praxistag: Medienerziehung in Hamburger Kitas | FSP 1, Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik
Der Praxistag will Sie zur praktischen Medienerziehung in Kitas anregen. Am Vormittag gibt es Impulsvorträge über Friedrich Fröbel und die Medienerziehung in der Kita sowie über Medienpädagogische Elternarbeit in der Kita. Danach geht’s praktisch los: In acht Workshops kann Medienerziehung in der Kita ausprobiert werden. Für jede/n ist etwas dabei. Man kann lernen, wie man Stop-Motion-Filme, Hörmedien oder digitale Fotos mit Kindern herstellt und bearbeitet. Oder ausprobieren, wie stromlose Medienerziehung gelingen kann. Für Kita-LeiterInnen gibt’s einen Workshop zu Fragen, was man für die Kita-Medienerziehung benötigt und wie ein Kita-Medienkonzept entsteht. Weitere Infos.

04. – 06.10.2017 | Blick_Wechsel – Perspektiven auf Aus- und Weiterbildung für Kulturelle Bildung | Kassel Anmeldung ab Juli bis 10.09.2017
In der Kulturellen Bildung arbeiten Menschen mit sehr unterschiedlichen Ausbildungen, Selbstverständnissen und Zielsetzungen. Vorausgesetzt wird, dass die Beteiligten trotz aller Diversität in der Lage sind, miteinander zu kooperieren, um erfolgreiche Projekte nachhaltig zu initiieren. Die achte Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung möchte dazu anregen, Blicke zu wechseln, den Diskurs über die verschiedenen Ausbildungswege für die Kulturelle Bildung aufzunehmen, diese kritisch zu reflektieren, diesbezügliche Forschungsergebnisse auszutauschen, um Perspektiven der Kooperation zu entwickeln. Weitere Infos

12.10.2017 | MIXED UP Akademie »Diversität in kulturellen Bildungskooperationen« | Stuttgart
Der Fachtag im Rahmen der Qualifizierungsreihe MIXED UP Akademie der BKJ behandelt folgende Fragen: Mit welchem Diversitäts-Verständnis gehen die unterschiedlichen Kooperationspartner in die Bildungsarbeit? Welche Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten ergeben die professionellen Blickwinkel der schulischen und außerschulischen Akteure? Und welche Rolle spielt die Perspektive der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen auf das Thema? Weitere Infos

21. – 22.10.2017 | Kunstvermittlungs-Werkstatt »Nach dem SuperKunstSommer – Status quo Kunstvermittlung« | Lingen und Nordhorn (70 Euro) Anmeldung bis 30.09.2017
Kurzvorträge und Workshops geben Einblicke in das edukative Programm und in die Praxis von Kunstvermittler_innen der documenta 14, der Skulptur Projekte Münster 2017 sowie der zukünftigen Manifesta 12. Anhand dieser Fallbeispiele sollen aktuelle Fragen und Bedingungen der Kunstvermittlung deutlich werden, die auch für mittlere und kleinere Institutionen wie etwa Kunstvereine vor dem Hintergrund sich wandelnder, d.h. transkulturell diversifizierenden Gesellschaften durchaus relevant sind. Weitere Infos

16. – 17.11.2017 | Tagung »EU-Förderprogramme strategisch einsetzen« | Erkner
Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmer/innen mit den Inhalten und Zielen von Förderprogrammen der Europäischen Union vertraut zu machen und sie mit dem nötigen Wissen auszustatten, um sich erfolgreich an Ausschreibungsverfahren beteiligen zu können. Vor dem Hintergrund knapper finanzieller Ressourcen werden die Informationen zu den Förderprogrammen der Europäischen Union (Achtung: nicht zu den Strukturfonds auf Landes- oder Bundesebene bzw. Regionalförderung, z. B. ESF) Führungskräfte befähigen, den Nutzen und Mehrwert von EU-Förderungen realistisch einzuschätzen und für die strategische inhaltliche Planung und Ausrichtung der Behörden bzw. Organisationen einzusetzen. Weitere Infos

16. – 19.11.2017 | 2. deutsch-polnische Partnerbörse | Oberschleißheim
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) und die Jugendbildungsstätte am Tower Heiner Janik Haus (JBS) laden zur zweiten deutsch-polnischen Partnerbörse ein. Die Tagung richtet sich an außerschulische Träger der kulturellen Bildung aus Deutschland und Polen, die in Zukunft deutsch-polnische Kinder-, Jugend- oder Fachkräfteprogramme durchführen wollen und dafür noch eine Partnerorganisation suchen. Nähere Informationen folgen.

24. – 26.11.2017 | Stop Separating! Theaterpädagogische Arbeit in schulischen und außerschulischen Bildungskontexten | Frankfurt am Main
Was unterscheidet Theaterpädagog/innen von Theaterlehrer/innen und was verbindet sie? Wie und wo könnten beide Berufsgruppen noch vielfältiger kooperieren – zum Nutzen der Profession und der Kinder und Jugendlichen? Die Herbsttagung 2017 ist die erste gemeinsame Tagung des BVTS, der Organisation der schulischen Theaterlehrkräfte, und des BuT als Fachverband für die oft außerschulisch und freiberuflich arbeitenden Theaterpädagog/innen. Das genaue Programm erscheint im August (siehe www.bvts.org oder www.butinfo.de)