Tagungen

22.02.2018 | Studientag: »Kreativität grenzenlos!? Inklusive Perspektiven auf inner- und außerschulische Kulturelle Bildung« | Ludwigsburg
Tag mit Referentinnen und Referenten aus den Sparten Musik, Kunst, Theater und Bewegung aus dem inner- und außerschulischen Bereich, der gleichzeitig eine Plattform für die Vernetzung beider Felder darstellen soll. Am 23. Februar 2018 findet außerdem das Netzwerktreffen des Themencluster Inklusion und kulturelle Bildung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung an der PH Ludwigsburg statt. Interessierte sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen. Weitere Infos zum Studientag

22. – 25.02.2018 | 1. Norddeutscher Leseförderkongress »Geschichten öffnen Welten« | Lübeck (165 Euro/Tag, bis 24.11.2017 Frühbucherrabatt)
Gemeinsam mit fast zwanzig Kooperationspartnern laden die Bücherpiraten zu einem Branchentreff für Kinder- und Jugendliteratur und Leseförderung ein. Die dreitägige Veranstaltung dient dem Austausch mit Menschen aus Buchhandel, Verlagen, pädagogischen Einrichtungen, Bibliotheken und all den anderen Orten, in denen Kinder, Jugendliche und Familie durch Geschichten neue Welten entdecken. Weitere Infos

23. – 25.02.2018 | 16. Leipziger Symposium zur Kinder und Jugendstimme | Leipzig (200/170/130 Euro) Anmeldung bis 15.01.2018
Kenntnis, Beherrschung und altersgerechte Vermittlung der Stimmtechniken sind entscheidend für die gesunde Entwicklung der Kinder- und Jugendstimmen – das gilt für den klassischen Gesangsstil genauso wie für die Stimmtechniken in der Popularmusik. Auch die ärztliche und therapeutische Begleitung der jungen Sängerinnen und Sängern setzt ein fundiertes Wissen über die verschiedenen Gesangstechniken voraus. Weitere Infos

01. – 02.03.2018 | 6. Treffen des Netzwerks Kulturelle Bildung und Integration | Ludwigsfelde
Das Netzwerk Kulturelle Bildung und Integration ist im Nationalen Aktionsplan Integration festgeschrieben und wurde konzeptionell von der Stiftung Genshagen in Abstimmung mit der BKM entwickelt und 2012 gegründet. Mitglieder sind Akteurinnen und Akteure aus Kommunen, Ländern und Bund, Kunst- und Kulturinstitutionen, migrantischen Selbstorganisationen, Kunst und Wissenschaft, Dachverbänden und Stiftungen. Teilnahme nur auf Einladung. Weitere Infos

02. – 04.03.2018 | Symposium »Kulturelle Bildung auf dem Weg« | Burg Fürsteneck/Hessen (110 Euro inkl. VP)
Das Symposium des Hessischen Kultusministeriums und der Akademie Burg Fürsteneck widmet sich den Qualitätsbedingungen in der Kulturellen Bildung am Beispiel der Hessischen Schülerakademien und des Schulentwicklungsprogramms KulturSchule Hessen, die länderübergreifend große Wertschätzung genießen. Der Begriff der Kulturellen Bildung ist in diesen Programmen im Sinne eines breiten Kulturbegriffes gemeint und umfasst neben der künstlerischen und/oder ästhetischen Bildung zugleich Natur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Weitere Infos

03.03.2018 | Festtagung »Leselust + Bücherleid. Aufbrüche, Umbrüche & Grenzziehungen in der Kinder- und Jugendliteratur und ihrer Didaktik« | Hamburg (40/15 Euro)
Die Festtagung wird zum 125-jährigen Bestehen der Jugendschriftenwarte (heute Zeitschrift kjl&m) ausgerichtet. Das Programm setzt verschiedene Schwerpunkte, zum einen mit historischer Perspektive auf die Gründungszeit im Kontext reformerischer Bewegungen (mit Vorträgen von Prof. Dr. Petra Josting/Christian Pommerening, Prof. Dr. Reiner Lehberger und Prof. Dr. Gina Weinkauf). Zum anderen werden aber auch aktuelle Aspekte beleuchtet. In einer Podiumsdiskussion werden Prof. Dr. Anja Ballis, Dr. Ulrike Eder und Dr. Kirsten Boie über »Literatur und Rassismus – Zwischen Autonomie und Zensur« diskutieren. Weitere Infos

05.03.2018 | Tagung »Hochkonjunktur für kulturelle Bildung – alles gut?« | Leipzig
Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen nimmt ihr 25-jähriges Jubiläum zum Anlass, um zu konstatieren, was die kulturelle Bildung erreicht hat, welche Formate und Methoden sich bewährt haben, aber auch, wovon wir uns verabschieden müssen, weil sich die Bedingungen geändert haben. Bei der Tagung will sie der Frage nachgehen, welches Grundverständnis von Kultureller Bildung der Arbeit der Akteure im Feld zugrunde liegt, welches Verständnis von Qualität, Wirksamkeit und Erfolg und wie sich das auf der Umsetzungsebene widerspiegelt. Weitere Infos

9. – 11.03.2018 | Jubiläumscamp #EducampX | Neuharlingersiel (kostenlos) Anmeldung bis 15.02.2018
Seit 10 Jahren treffen sich Menschen aus allen Bildungsbereichen, um für 48 Stunden miteinander an den eigenen Ideen, Fragen und Vorhaben zu arbeiten. Den Schwerpunkt der EduCamps bilden zumeist medienpädagogische Fragestellungen, aber auch generell die Formen und Methoden des Lehrens und Lernens. Die Inhalte konzentrieren sich hierbei meist auf den Einsatz von Medien im Bildungskontext und dies sowohl an Schulen und Hochschulen als auch im Unternehmensumfeld. Weitere Infos

15. – 16.03.2018 | Tagung »Mittendrin und auf dem Weg. Wie Kulturelle Bildung in Koproduktion gelingen kann« | Akademie Remscheid (kostenlos) Anmeldung bis 01.03.2018
Wie kann Kulturelle Bildung in (Ganztags-)Schulen langfristig verankert werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Tagung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Im Zuge des Transfers will die Tagung Raum für Austausch über Erkenntnisse und Erfahrungen aus Programm »Kulturagenten für kreative Schulen NRW« geben. Weitere Infos

16. – 17.03.2018 | Tagung »Perspektiven wechseln. Chancen schaffen« | Akademie Remscheid (kostenlos) Anmeldung bis 11.02.2018
Die zentrale Fachtagung der BKJ stellt 2018 unter dem Titel »Perspektiven wechseln. Chancen schaffen – Kulturelle Bildung – jugendgerecht, kooperativ und ganztägig« ins Zentrum, wie eine zeitgemäße (kulturelle) Bildungskonzeption gesellschaftspolitisch fundiert sein muss, um Kindern und Jugendlichen* zu entsprechen. Weitere Infos

22.03.2018 | Fachtagung »Die Bedeutung von Kunst und Kultur für eine nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen« | Koblenz (30 Euro)
Aktuell hat der UNESCO-Weltbericht »Kultur: Urbane Zukunft« aufgezeigt, wie Kultur Städte nachhaltiger, sicherer und belastbarer machen kann. Die Fachtagung des Kulturbüro Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der ISSO|academy Koblenz möchte am Thema entlang zweier Projekte bearbeiten: Dem Reallabor »Quartier Zukunft – Labor Stadt« in Karlsruhe und dem »Festival der Kulturen für eine andere Welt« / »Tag des guten Lebens« aus Düsseldorf. Weitere Infos

20. – 22.04.2018 | Tagung »Kulturelle Filmarbeit erfolgreich gestalten« | Wiesbaden (95/75 Euro)
Durch Computerspiele, Internet, Video-on-Demand und Netflix und Co. haben nichtgewerbliche Filmveranstaltungen in den letzten 20 Jahren mächtig Konkurrenz bekommen. Dennoch finden pro Jahr allein mit den Filmen des BJF ca. 7.000 Vorführungen statt, an denen schätzungs­weise 200.000 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Daher wollen wir gemeinsam mit vielen lokalen und regionalen Initiativen über die Zukunftsperspektive der kulturellen Kinder- und Jugendfilmarbeit diskutieren. Unter dem Motto »Beispiele aus der Praxis – Perspektiven für die Zukunft« sollen Projekte des Verbandes vorgestellt und diskutiert werden. Weitere Infos

23.04.2018 | »Vom Ankommen und vom Weitergehen« – Fachtag für die Begleitung von Menschen mit Fluchterfahrung | Hannover (35 Euro) Anmeldung bis 20.03.2018
Wie können junge Menschen mit Fluchterfahrung bei ihrem weiteren Weg sinnvoll begleitet werden? Wie reagiert man angemessen auf traumatische Erfahrungen, die im Alltag von den Jugendlichen ausgedrückt werden? Welche Unterstützung brauchen sie in Hinblick auf Berufs- und Lebensperspektiven? Was hat unser Sprechverhalten mit Macht und Ausgrenzung zu tun? Der Fachtag will wichtige Fragen in der Arbeit mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung in Workshops und Vorträgen klären. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit jungen Geflüchteten zu tun haben. Weitere Infos

26. – 27.04.2018 | Tagung »The Active Part of Art« | Bundesakademie Wolfenbüttel Anmeldung bis 25.03.2018
Die Leitfrage der Tagung lautet: Wie kann zeitgenössische Kunst die Kultur in Demokratien stärken? Verschiedene politische und gesellschaftliche Entwicklungen in Europa geben den Anlass, gemeinsam mit nationalen und internationalen Künstler*innen und Kurator*innen dieser Frage nachzugehen. Eingeladen werden sollen dazu beispielsweise Künstler*innen und Kurator*innen aus Deutschland, Ungarn, Serbien und der Türkei. Weitere Infos

03. – 04.05.2018 | Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung 2.0 »Kooperation: eine Frage der Haltung« | Stuttgart
Schule-Kultur-Kooperationen werden immer mehr zur gelebten Praxis und münden in Prozesse der kulturellen Schulentwicklung. Dies setzt interprofessionelles Arbeiten und kooperatives Handeln voraus. Um dieses Thema dreht sich der 2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung. Der Kongress wurde initiiert von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Weiterbildungsmaster Kulturelle Bildung an Schulen der Philipps-Universität Marburg, der Stiftung Nantesbusch Kunst und Kultur und der BKJ. Kooperationspartner vor Ort ist die LKJ Baden-Württemberg. Weitere Infos

08.05.2018 | Internationales Symposium »ALL IN – Ästhetik und Methodik der inklusiven Kulturarbeit« | Köln
Das Symposium widmet sich den Gestaltungsvoraussetzungen und ästhetischen Möglichkeiten qualitätvoller inklusiver Kulturarbeit in den Sparten Tanz, Theater und Musik. In Performance-Lectures, Gesprächsrunden und Probenbesuchen wird beleuchtet, welche neuen Methoden und Ausdrucksweisen in der künstlerischen Arbeit von mixed-abled Tanz-, Theater- und Musikensembles entstehen, wie Hilfsmittel zu Stilmitteln werden und welche Rolle neue Technologien dabei spielen. Weitere Infos

16. – 17.05.2018 | Tagung »Kulturelle Bildung und gesellschaftlicher Zusammenhalt« | Remscheid
Trägt Kulturelle Bildung wirklich zu mehr »Kitt« und gesellschaftlichem Zusammenhalt bei oder unterstützt ein subjektspezifischer und emanzipatorischer Ansatz nicht vielmehr eine kritische Haltung zu kulturellen Identitäten, Symbolen und Werten? Wie müssten Kulturelle Bildungskonzepte aussehen, die gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und zugleich Raum schaffen für individuelle Positionierungen? Auf der Fachtagung von Kulturelle Bildung Online diskutieren Expert*innen zu den Themenfeldern kollektives Gedächtnis, kulturelle Identitäten, Symbole und Werte gemeinsam mit Expert*innen der Kulturellen Bildung über Chancen, Risiken und Herausforderungen der Kulturellen Bildung im Kontext des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Weitere Infos

26. – 27.05.2018 | Fachtagung »Spektrum Rhythmik« | Hamburg (110/60 Euro)
Auf der Fachtagung werden vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Vorträge und Workshops vermitteln Grundlagen und Arbeitsprinzipien der Rhythmik sowie ihre Anwendung in Lern- und Erziehungsprozessen. Ob Sprachförderung, gemeinsames Musizieren und Gestalten, inklusive oder präventive Fördermaßnahmen: Im Vordergrund der Tagung steht die Intention, durch eigenes Erproben, Erfahren und Reflektieren das Potenzial der Rhythmik kennenzulernen, Anregungen für die eigene Arbeitspraxis zu sammeln und diese theoretisch einzuordnen. Weitere Infos

18. – 20.6.2018 | »Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst« und BKM-PREIS KULTURELLE BILDUNG 2018 | Ludwigsfelde
Prämiert werden Projekte, die innovativ sind, nachhaltig wirken und Menschen erreichen, die bisher kaum oder gar nicht von den Angeboten der Kunst und Kultur profitieren. Ihre meist innovativen Methoden und Vernetzungen bilden die inhaltliche Grundlage eines Symposiums, bei dem sich aus ganz Deutschland angereiste Gäste, Kulturschaffende, Verwaltungsmitarbeiter, Kulturpolitiker und Experten über aktuelle Themen und Herausforderungen der Kulturellen Bildung informieren und austauschen können. Teilnahme nur auf persönliche Einladung. Weitere Infos

22. – 29.6.2018 | 15. Welt-Kindertheater-Fest: Symposium und Zukunftswerkstatt | Lingen/Ems
Das Fach-Symposium begleitet das Welt-Kindertheater-Fest und ist inhaltlich eng mit ihm vernetzt. Im Mittelpunkt der fachlichen Auseinandersetzungen stehen die gezeigten Produktionen, die im Diskurs mit den Spielleitern ästhetisch und methodisch befragt werden. Des Weiteren wird es eine »Zukunftswerkstatt Theaterpädagogik transnational 2030« geben, in dem eingeladene Expert*innen sich der Frage stellen, wo die Disziplin der Theaterpädagogik sich in Zukunft hin entwickeln kann.Weitere Infos

18. – 19.12.2018 | Tagung »Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend« | Remscheid
Durch kulturelle Schulentwicklung können Schulen zum Bildungserfolg und zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen* beitragen. Ziel der Fachtagung ist der Austausch der an kultureller Schulentwicklung beteiligten Politikfelder »Schule – Kultur – Jugend«, ihrer Verwaltungsvertreter*innen auf Bundes- und Länderebene mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren. Eingeladen sind außerdem wissenschaftliche Institutionen, die zur Thematik forschen. Weitere Infos