Einsatz / Tätigkeit

Die Einsatzstellen in Hamburg repräsentieren das Spektrum aller künstlerischen Sparten, kulturpädagogischen Angebote und Organisationsbereiche von Kultur- und Bildungsarbeit.

Deine Aufgaben als Freiwillige/r grenzen sich klar zu Tätigkeiten und Zuständigkeiten von hauptamtlichen MitarbeiterInnen und Fachkräften ab. Das FSJ Kultur stellt keinen Ersatz für einen Arbeitsplatz dar. Die Aufgabenfelder sind offen und veränderbar, damit sie die Partizipation der Freiwilligen ermöglichen und ihren Interesse und Wünschen entsprechen können. In einem Tätigkeitsprofil und einer Leistungsvereinbarung werden zum Vertrag ergänzend zu Beginn des Freiwilligendienstes die Tätigkeiten gemeinsam von Einsatzstelle und Freiwilligem/r festgehalten.

Tätigkeiten und Arbeitsschwerpunkte können beispielsweise sein:

  • Bildungsarbeit und Vermittlung
  • Handwerkliche Gestaltung
  • Künstlerische / kreative Gestaltung
  • Büro- und Verwaltungstätigkeiten
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kulturmanagement
  • Veranstaltungs- und Projektorganisation
  • Technik (für z.B. Veranstaltungen)
  • Wissenschaftliche Arbeit / historische Arbeit / Forschungsarbeit

Eigenes Projekt

Das eigenverantwortliche Projekt der Freiwilligen ist verbindlicher Bestandteil des FSJ Kultur.

Es hebt sich vom sonstigen Arbeitsalltag ab. Du wirst eine eigene Idee selbstständig entwickeln und umsetzen. Das Projekt kann innerhalb der Einsatzstelle ein zusätzliches neues Projekt, ein neu gedachtes, aber reguläres Angebot sein oder auch die eigenständige Bearbeitung eines Teils eines größeren Projekts. Es kann kurz-, mittel- oder langfristig angelegt sein (ein wöchentlich gestalteter Tag oder eine große Tagesveranstaltung), sich direkt oder indirekt an Öffentlichkeit und Zielgruppen richten (von pädagogischen Angeboten über die Gestaltung einer Website bis hin zur Organisation einer Ausstellung).

Das eigenverantwortliche Projekt hat exemplarischen Charakter und trägt dazu bei, Deine Fähigkeiten im Projektmanagement zu entwickeln. Die Einsatzstelle coacht und unterstützt Dich bei der Durchführung.

Der Träger ist in diesem Zusammenspiel dafür zuständig, dass den Freiwilligen ihr eigenes Projekt ermöglicht wird und bildet sie in Seminaren und Bildungstagen weiter, um sie in der Realisierung zu unterstützen.