Veranstaltungen

28.06.2017 | Premiere »Stell Dir vor es ist Wald« | Wälderhaus Hamburg
Insgesamt 80 Jungen und Mädchen zwischen 10 und 19 Jahren sind Teil des Projektes, das seit Anfang Februar im Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und des Thalia Theaters unter der künstlerischen Leitung von Catharina Boutari zu einer bühnenreifen Performance entwickelt wird. Neben selbst ausgedachten Theaterszenen und Choreografien wurden Waldgeschichten und -songs geschrieben, Kurzfilme gedreht, miteinander philosophiert und …in den Wald gegangen. Weitere Infos

29.06.2017 | TUSCH-Theater-Tag | St. Pauli-Theater
Beim TUSCH-Theater-Tag können Interessierte erleben, was Theater und Schulen gemeinsam hinter, neben, auf und unter den Bühnen der Stadt veranstalten. TUSCH-Partnerschaften zeigen Eindrücke aus ihrer Arbeit und in einem Bühnengespräch, mit aktuellen und ehemaligen TUSCH-Partnern, TUSCH-Beteiligten und TUSCH-Begeisterten wird das Projekt vorgestellt. Anmeldung unter tusch@hamburg.de

29.06.2017, 16 Uhr | »angedockt: Medienbildung Hamburg: Medienpädagogik in der Grundschule« | STS Alter Teichweg
Das Mediennetz Hamburg, die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und der Bürger- und Ausbildungskanal TIDE laden zum zweiten Termin der Veranstaltungsreihe »angedockt: Medienbildung Hamburg« ein. Podiumsteilnehmer: Martin Brause (Chief Digital Officer, Behörde für Schule und Bildung), Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Lehrstuhl für Medienpädagogik Erlangen-Nürnberg) und Christina Rütten (Grundschule Alter Teichweg). Es moderiert Ines Bott (NDR). Weitere Infos

30.06. bis 27.08.2017 | Schüler-Kunst-Ausstellung »flüchtig. Denn wir haben hier keine bleibende Stadt« | Hauptkirche St. Katharinen Hamburg
Die Hauptkirche St. Katharinen hatten Kinder und Jugendliche aller Schularten und Altersstufen eingeladen, sich im Kunst- und Religionsunterricht mit dem Thema »flüchtig« auseinanderzusetzen, verstärkt um den Bibelvers »Wir haben hier keine bleibende Stadt«. Die daraus entstandenen kreativen Werke (Zeichnungen, Malerei, Fotoprojekte, Filme, Plastiken und Installationen) von 15 Lerngruppen verschiedener Altersstufen und Bildungs-Einrichtungen werden nun in der Kirche ausgestellt. Bei der Eröffnungsfeier am 30.06.2017, 11.00 – 12.30 Uhr gibt es zudem Performances aus Musik und Tanz, die das Thema auf ihre ganz eigene Weise übersetzen. Weitere Infos

01.07.2017, 17 Uhr | »Step by Step« bei altonale | Goethe Platz (vor IKEA), Hamburg
»Tanze nicht, wenn du nicht willst« (Remix)… aber wenn du willst: Tanze! Mit jugendlicher Energie zum Thema Werden, Neubeginn und Widerstand treffen sich zwanzig erwachsene und jugendliche Tänzer/innen auf Augenhöhe. Aus fünf verschiedenen Schulen u. Stadtteilen kommen sie – um auf der altonale mit ihren »Step by Step«-Lehrer/innen aufzutreten. Weitere Infos.

02.07.2017, 14-17 Uhr | Sommerfest der Esche | Esche Jugendkunsthaus
Bei Kaffee, Kuchen und hoffentlich viel Sonnenschein zeigen beim Sommerfest der Esche wieder alle Kurse, was sie draufhaben, diesmal auf dem Vorplatz mit Bühne. Auch der Rap-Kurs der DeluxeKidz mit D-Flame wird zum ersten Mal seine Raps zum Besten geben. Und es haben sich Überraschungsgäste angekündigt. Weitere Infos.

05. und 06.07.2017, 14 Uhr | Abschlussaufführungen »Step by Step – Tanzprojekte mit Hamburger Schulen« | Ernst Deutsch Theater, Hamburg
›Chaos | Ordnung‹ ist das Thema der diesjährigen »Step by Step« Abschlussaufführungen, die bereits im zehnten Jahr zu Gast im Ernst Deutsch Theater sind. Im Jubiläumsjahr 10 werden fünf Kooperationsschulen mit elf Klassen der Jahrgänge 4 bis 7 ihre Choreografien aus dem aktuellen Schuljahr präsentieren. Zu sehen sind Stücke der Gretel Bergmann Schule in Allermöhe, der Grund- und Stadtteilschule Maretstraße in Harburg, des Gymnasium Dörpsweg aus Eidelstedt, der Max Schmeling Stadtteilschule in Jenfeld sowie der Stadtteilschule Altrahlstedt. Die Moderation übernimmt Linda Zervakis. Weitere Infos.

09.07.2017 und 27.08.2017 | BauTraum | Lohsepark, HafenCity Hamburg
Drei Sonntagnachmittage lang wird die HafenCity wieder zur Baustelle für Kinder. Sie können sich unter fachlicher Anleitung kreativ als Bauherren, Architekten, Künstler und Bauarbeiter erproben: Richtig mauern mit dem KL!CK-Kindermuseum, unter künstlerischer Anleitung und mit viel Phantasie Stadträume aus Knete modellieren oder mit Ytong-Steinen bildhauen. Spielend erkunden sie die Bewegungsbaustelle und bewähren sich als Elektriker und Klempner. Weitere Infos

10. – 14.07.2017 | Lesefestival Hamburger VorleseVergnügen
Ob auf Rädern, in der Stage School, im Eiscafé oder im Nachbarschaftstreff – 41 beliebte Autoren aus ganz Deutschland lassen ihre Bücherhelden lebendig werden: vormittags für Schulklassen an besonderen Orten in der ganzen Stadt sowie in Schleswig-Holstein und Niedersachsen, nachmittags mit festem Anker in der Flussschifferkirche auf der Elbe. Weitere Infos

13.07.2017 | Diskussion: Kultur / Politik – Was geht? | Hamburg, Übel & Gefährlich
»In der Kulturpolitik geht es darum, gute Rahmenbedingungen für die künstlerische Arbeit herzustellen.« Klingt nach einem guten Deal? Geht so Kulturpolitik? Geht so! Wie steht’s mit dem Zutrauen zwischen Kulturpolitik und Kulturszene? Was erwarten Kulturschaffende von der Kulturpolitik? Und andersrum? Wer ist wofür zuständig? Es diskutieren Klaus Lederer (Kultursenator von Berlin), Amelie Deuflhard (künstlerische Leitung Kampnagel) und Norbert Hackbusch (kulturpolitischer Sprecher der LINKEN). Eine Veranstaltung der Hamburger Fraktion DIE LINKE. Weitere Infos

26. – 30.07.2017 | Spielmobil Karawane | verschiedene Orte in Hamburg
In diesem Jahr wird die Karawane unter dem Motto »Manege frei« täglich eine Vielzahl von kindgerechten Mitmach-Aufführungen anbieten, u.a. Jonglieren, Zaubern, Mitmachtheater, Bewegungsbaustelle, Akrobatik, Clownerie und Stroh-Tobe-Arena. Außerdem gibt es täglich Aufführungen, Clown Fuffo Mathieu mit seiner Zauberflöte aus Tralien, Schminken, Hüpfburg und Kindertänze. Am Sonntag endet das Ganze mit einem großen Fest in Planten un Blomen. Weitere Infos