Tagungen

14.12.2018 | Kulturkongress Schleswig-Holstein: »Kultur & Grenzen« | Rendsburg (15-50 Euro)
Der Landeskulturverband möchte den Begriff Grenze in den Fokus nehmen. Für den Kongress ist Grenze nicht Kategorie zu verstehen, die territoriale Grenzen im traditionellen Sinn meint oder gar darauf abzielt neue zu ziehen. Das Verständnis einer Grenze wird verlagert auf ein zumeist symbolisches Verständnis von Grenze als kultureller Ordnungsgröße. Weitere Infos

18. – 19.12.2018 | Tagung »Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend« | Remscheid (80 Euro ohne ÜN, inkl. VP) Anmeldung bis 04.11.2018
Durch kulturelle Schulentwicklung können Schulen zum Bildungserfolg und zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen* beitragen. Ziel der Fachtagung ist der Austausch der an kultureller Schulentwicklung beteiligten Politikfelder »Schule – Kultur – Jugend«, ihrer Verwaltungsvertreter*innen auf Bundes- und Länderebene mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren. Eingeladen sind außerdem wissenschaftliche Institutionen, die zur Thematik forschen. Weitere Infos

19.01.2019 | Fachtag »Tanz und Digitale Medien« | Leipzig
Bei dem Fachtag von ChanceTanz stehen Fragen rund um »Tanz und Digitale Medien« auf dem Programm. Neben Beiträgen von Fachreferent*innen dienen Praxisbeispiele als Grundlage für den kollegialen Austausch aller Teilnehmenden. Der Fachtag richtet sich an alle geförderten Bündnisse. Interessent*innen, die (noch) nicht über ChanceTanz eine Förderung erhalten, können nach Rücksprache zugelassen werden.Weitere Infos

19. – 20.01.2019 | Fachtagung: TANZTEILHABETRANSFER in der Kindheit | Köln Anmeldung bis 10.01.2019
Der zentrale Stellenwert Kultureller Bildung und damit von Tanz und Bewegung in der Kindheit ist mittlerweile unumstritten. Dennoch lässt sich feststellen, dass bei weitem nicht jedes Kind an einem Tanz und- Bewegungsangebot partizipieren kann. Die Fachtagung ermöglicht Austauschräume und gibt die notwendigen Informationen, um derlei Angebote für Kinder und Jugendliche in Schule und Kultureinrichtungen zu etablieren. Weitere Infos

25. – 26.01.2019 | Perspektivenwechsel in der Kulturvermittlung. 4. Internationales Symposium Kulturvermittlung | St. Pölten, Österreich (50-90 Euro)
Das Netzwerk Kulturvermittlung Niederösterreich veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Kulturvermittlung des Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim sein viertes Symposium zu aktuellen Fragen der Kulturvermittlung im Dialog von Praxis der Kulturvermittlung, Wissenschaft und Kunst. 2019 geht es um Utopien für Kulturvermittlung: um die Neu-Verhandlung von inhaltlichem Kanon, Rezeptionsweisen und Strukturen in Kultureinrichtungen. Weitere Infos

30.1. – 03.02.2019 | Multiplikatorenaustausch Deutschland-Türkei | Berlin Bewerbung bis 05.12.2018
Ziel ist es, den deutsch-türkischen Dialog zu stärken und im Anschluss ein eigenes Projekt zur deutsch-türkischen Verständigung durchzuführen. Ein zweiter Programmteil in der Türkei im Sommer 2019 ist angedacht. Die Teilnahme an beiden Teilen ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung für eine Bewerbung. Der Multiplikatorenaustausch 2019 richtet sich deutschlandweit an Lehrer*innen aller Schulformen sowie an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe. Weitere Infos

05. – 07.02.2019 | flausen+bundeskongress#2 | Köln Anmeldung bis 29.01.2019
Der flausen+bundeskongress#2 bringt Akteur*innen aus den Freien Darstellenden Künsten, Politik, Wissenschaft und Förderinstitutionen zusammen. Veranstalter ist das flausen+bundesnetzwerk, in dem sich 24 Theaterhäuser und Orte künstlerischer Forschung aus 13 deutschen Bundesländern, aus Metropolregionen wie aus der Fläche, verbinden. Ziel des Netzwerks ist es, gleichzeitig ein Kulturangebot für alle und Experimentalräume für Künstler*innen zu schaffen. Weitere Infos

07. – 09.02.2019 | Deutsch-französische Coaching- und Partnertagung 2019 | Köln Anmeldung bis 15.11.2018
Gemeinsam mit der französischen Fédération Nationale des Francas bietet die BKJ eine deutsch-französische Coaching- und Partnertagung zur Beratung in allen konzeptionellen und organisatorischen Fragen sowie in Fragen der Formalitäten, Abläufe und Fördermöglichkeiten und Förderkriterien des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), an. Eingeladen werden Einrichtungen der kulturpädagogischen und soziokulturellen Jugendarbeit aus Deutschland und Frankreich, die Interesse an einer grenzüberschreitenden Kooperation haben und/oder die im Jahr 2019 einen deutsch-französischen Jugendkultur- oder Fachkräfteaustausch planen. Weitere Infos

10. – 13.02.2019 | Schule und Gesellschaft ohne Ausgrenzung demokratisch gestalten | Rehburg-Loccum
Die gleichberechtigte Teilhabe aller sollte in jedem Bereich gesellschaftlichen Lebens möglich sein. Damit Kinder und Jugendliche hierfür Kompetenzen entwickeln, sind Schule und andere Lern- und Erfahrungsräume zentral. Erlebte Ausgrenzung und Abwertung stehen dem allerdings entgegen. Schüler/innen und Lehrkräfte entwickeln gemeinsam Projekte, die sich mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auseinandersetzen, Empowerment fördern und eine Kultur der Vielfalt in Schule und Gesellschaft unterstützen. Weitere Infos

15.02.2019 | Digital Summit für Lehrkräfte | Körber-Stiftung, Hamburg Bewerbung bis 30.11.2018
Aus Input von digitalen Bildungspionieren, Besuchen bei Digitalunternehmen und gemeinsamen Workshops und Gesprächen können Lehrkräfte Inspiration und Motivation, aber auch konkrete Handlungsansätze mitnehmen, um die digitale Wirklichkeit in ihre Schulen zu tragen. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die sich im Bereich Digitalisierung weiterbilden und neue Einblicke gewinnen wollen. Weitere Infos

22. – 24.02.2019 | Deutsch-polnische Partnertagung 2019 | Hamburg Anmeldung bis 30.01.2019
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung lädt zur alljährlichen Partnertagung des deutsch-polnischen Netzwerks jugend.kultur.austausch ein. Die Tagung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Kulturellen Bildung aus Deutschland und Polen, die für 2019 eine Begegnung planen und durchführen wollen. Einrichtungen und Personen, die neu in den deutsch-polnischen Austausch einsteigen wollen und noch eine Partnerorganisation suchen, sind ebenso herzlich eingeladen. Weitere Infos

22. – 23.02.2019 | EUCREA FORUM 2019: Resonanzen – Künstlerische Kommunikation in inklusiven Arbeitsprozessen​ | Frankfurt a.M. (50-150 Euro)
Das nächste EUCREA-Forum setzt seinen Schwerpunkt auf die künstlerische Kommunikation zwischen behinderten und nicht behinderten Kunstschaffenden. Hintergrund ist, dass sich Im Laufe der letzten Jahre vielfältigen Arbeitsweisen und Kooperationen innerhalb von inklusiven Zusammenschlüssen entwickelt haben. Die Methoden hierbei sind vielfältig: In allen Kunstsparten gibt es Beispiele für neue künstlerische Formen, einige wollen wir auf unserem FORUM präsentieren. Weitere Infos

22. – 24.02.2019 | 17. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme: Stimmen hören – Potentiale entwickeln – Störungen behandeln​ | Leipzig (70-200 Euro) Anmeldung bis 15.01.2019
Alle Professionen, die sich aus pädagogischer, diagnostischer und therapeutischer Sicht mit der Kinder- und Jugendstimme beschäftigen, nutzen einen gemeinsamen Zugang: das Hören. Insofern lohnt es sich, die auditiven Beurteilungskriterien zu vergleichen und aufeinander abzustimmen. Auch für die Steuerung der eigenen Stimmproduktion ist ein gesundes und trainiertes Hör- und auditives Wahrnehmungsvermögen entscheidend. Störungen dieser Fähigkeiten können die Stimmentwicklung beeinträchtigen und sollten daher genauso konsequent behandelt werden, wie die Stimmstörung selbst. Weitere Infos

01. – 03.03.2019 | Spektrum Rhythmik​ | Wolffenbüttel (70/130 Euro)
Unter dem Motto »Musik, Bewegung, Stimme, Sprache verbinden« fächert die Tagung in Vorträgen und einem breiten Workshop-Angebot das Spektrum der Rhythmik auf. Referent*innen aus Wissenschaft, Ausbildung und Praxis beleuchten unterschiedlichste Felder der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, u.a. mit dem Fokus Rhythmik in sozialen Kontexten. Studierende der Rhythmik präsentieren ihre künstlerischen Projekte und geben dem Publikum Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Weitere Infos

07. – 09.03.2019 | 14. Bundeskongress politische Bildung 2019: Was uns bewegt. Emotionen in Politik und Gesellschaft​ | Leipzig
Emotionen spielen in Politik und politischer Öffentlichkeit unbestritten eine wichtige, jedoch auch ambivalente Rolle. Gerade in Zeiten von Populismus und »gefühlten« Wahrheiten scheint es notwendig, den Emotionen Rationalität und Vernunft entgegenzusetzen. Andererseits sind Emotionen und Kognitionen in der Politik, im politischen Denken und Handeln und auch in der politischen Bildung untrennbar miteinander verbunden. Nicht zuletzt emotional besetzte politische Ereignisse wie die „friedliche Revolution“, die sich 2019 zum 30. Mal jährt, geben Anlass für den Kongress, der Rolle von Emotionen in Politik und politischer Bildung auf den Grund zu gehen. Weitere Infos

14. – 15.03.2019 | Save the date: Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? | Münster
Im Vordergrund stand bislang die empirische Forschung zur Überprüfung der Wirksamkeit kultureller Bildungsangebote. Immer mehr stellt sich nun die Frage nach der (kultur-)theoretischen Begründung und Rahmung der Forschung, nicht zuletzt mit Blick auf die Bedeutsamkeit der Befunde für die Praxis. Vor diesem Hintergrund geht es im Rahmen der Tagung einerseits darum, Forschungsergebnisse zu präsentieren, eine kritische Zwischenbilanz zu ziehen und neue Forschungsfelder zu diskutieren. Andererseits gilt es zu fragen, inwiefern Forschungsergebnisse tatsächlich in der Praxis, das heißt in der Vermittlung Kultureller Bildung, von Relevanz sind. Weitere Infos

27.03.2019 | Fachtag »Weltweit & digital. Mit digitalen Medien internationale Beziehungen gestalten« | Nürnberg
Das Internet ist aus der Internationalen Jugendarbeit und Partnerschaftsarbeit nicht mehr wegzudenken. Organisatorische und inhaltliche Absprachen zur Planung von (Jugend-)Begegnungen werden per E-Mail oder Skype getroffen. Über WhatsApp und ähnliche Onlinedienste bleiben Freundschaften weltumspannend erhalten. Bei dem Fachtag sollen digitale Ansätze in Theorie und Praxis und reflektiert werden. Weitere Infos

05.04.2019 | Games, Film und digitale Medien in der Kulturellen Bildung | Wolffenbüttel Anmeldung bis 15.03.2019
Für junge Menschen sind Filme und Games in ihren vielfältigen Erscheinungs- und Anwendungsformen selbstverständliche Alltagsmedien. Das Fachtreffen widmet sich in Vorträgen und Workshops der Frage, wie sich aus den Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen innovative Methoden und Formate für die Kulturelle Bildung entwickeln lassen. Weitere Infos

03. – 04.05.2019 | Optimize me! Kulturelle Bildung und Digitalisierung | Wolffenbüttel
Wir befinden uns mitten in einem umfassenden gesellschaftlichen Transformationsprozess: Durch »die« Digitalisierung werden sowohl die Praxen Kultureller Bildung als auch die künstlerischen Sparten in ihrem Selbstverständnis herausgefordert. Im Rahmen der Tagung sollen daher aktuelle Phänomene der Digitalisierung unter dem Aspekt von Selbstoptimierung und deren Anschlussfähigkeit zur Kulturellen Bildung befragt werden. Weitere Infos