Rahmenbedingungen

Grundlage für das FSJ Kultur ist das Jugendfreiwilligendienstegesetz. Freiwillige verpflichten sich im FSJ Kultur in der Regel für zwölf Monate. Ein Vertrag zwischen Freiwilligem/r, Einsatzstelle und Träger regelt alle Fragen. Einsatzstellen im FSJ Kultur müssen dabei gewisse Rahmenbedingungen erfüllen.

Tätigkeitsfelder


Die Aufgaben von Freiwilligen im FSJ Kultur grenzen sich klar zu Tätigkeiten und Zuständigkeiten von hauptamtlichen MitarbeiterInnen und Fachkräften ab, da das FSJ Kultur keinen Ersatz für einen Arbeitsplatz darstellt. Die Aufgabenfelder sind offen und veränderbar, damit sie die Partizipation der Freiwilligen ermöglichen und den jugendlichen Interessen und Wünschen hinsichtlich kulturell-künstlerischer Neigungen entsprechen können.

Pädagogische/ Fachliche Begleitung


Die Einsatzstelle übernimmt die kontinuierliche, zeitlich angemessene pädagogische und fachliche Begleitung der/des Freiwilligen. Hierfür stellt sie Personal und Strukturen sicher. Sie unterstützt beratend und finanziell bei der Realisierung des eigenverantwortlichen Projekts. Einsatzstellen stellen die Freiwilligen für Urlaubs- und Bildungstage frei.

Kostenbeteiligung


Die Einsatzstelle beteiligt sich monatlich an der Finanzierung des FSJ Kultur-Platzes mit der Zahlung von Taschengeld und Sozialabgaben sowie den Fahrtkosten zu den Bildungstagen. Darüber hinaus zahlen die Einsatzstellen einen Beitrag zur Bildungsarbeit und pädagogischen Begleitung. Die Einsatzstelle meldet die/den Freiwilligen bei der Berufsgenossenschaft an und versichert sie/ihn bei der Haftpflicht bzw. über den kommunalen Schadensausgleich.
Nähere Informationen zu den Kosten finden Sie in den Rahmenbedingungen FSJ Kultur in Hamburg zum Download (s. oben).

Zertifizierung und Qualitätssicherung


Einsatzstellen fördern und fordern die Freiwilligen, ihre Fähigkeiten zu erweitern. Sie zertifizieren den Freiwilligen in Kooperation mit dem Träger die Lern- und Arbeitserfahrungen sowie die erworbenen Kompetenzen. Wichtige Inhalte sind darüber hinaus die Diskussion neuer Ideen für freiwilliges Engagement im kulturellen Bereich und die aktive Mitarbeit an der Qualitätsentwicklung und -sicherung im FSJ Kultur.