»wirkt!« - 2. Hamburger Kulturgipfel

Zur Anmeldung


-

Dienstag, 19.11.2019, 9:00 – 17:00 Uhr, Kampnagel Hamburg

09.00 Uhr Anmeldung und Kaffee

09.30 Uhr Begrüßung
Amelie Deuflhard (Kampnagel), Dörte Nimz (LAG Kinder- und Jugendkultur)

09.45 Uhr Auftakt
Einblick in das Hamburger Menetekel. Ein futurologischer Kongress von Ron Zimmering und Graffitimuseum mit neun Hamburger Schulen am Deutschen Schauspielhaus

10.15 Uhr Keynote
»Bildung 2030: Kulturelle Bildung als Schlüssel zur Kreativitätsförderung in Zeiten der Digitalisierung« – Prof. Dr. Olaf-Axel Burow (Universität Kassel)

11.10 Uhr Programme zur Auswahl:

  • Streitgespräch: »Pro & Contra: Kulturelle Bildung in der Lehrergrundausbildung?«, Johanna Tewes (BDK e.V.) und Petra Kochen (Gabriele Fink Stiftung)
  • Seminar: »Wirkt’s schon? – Einführung in die wirkungsorientierte Projektarbeit«, Bettina Kurz (PHINEO)
  • Information: »Kulturelle Bildung – Programme und Qualifizierungsangebote«, Behörde für Schule und Berufsbildung/Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
  • Reflexion: Zum Verhältnis von politischer und kultureller Bildung am Beispiels des Projekts »Es geht um uns! 100 Jahre Revolution«, Christian Scheithe (Stadtteilschule Eidelstedt)
  • Jugend-Projekt: Kreative Performances zum Thema »Schule und Wahrnehmung« (Arbeitstitel)
  • Kurzvortrag und Gespräch: »Kulturelle Bildung und kulturelle Identitäten von Jugendlichen – Das EU-Forschungsprojekt CHIEF«, Prof. Dr. Louis Henri Seukwa, Dr. Elina Marmer; Dr. des. Cornelia Sylla (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg)
  • Lesung und Gespräch: »Pop und Populismus – was sonst noch so läuft auf dem Smartphone«, Jens Balzer (Autor und Kolumnist)

12.10 Uhr Austausch

12.40 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Keynote
»Auswirkungen des Kolonialismus auf Kultur und Schule« – Saraya Gomis (ehemalige Antidiskriminierungsbeauftragte für Schulen des Berliner Senats, Vorsitzende »Each One Teach One e.V.« und Pädagogin)

14.20 Uhr Programme zur Auswahl:

  • Vortrag: »Zur Messbarkeit der Wirkung von Kultureller Bildung«, Prof. Dr. Ivo Züchner (Philipps-Universität Marburg)
  • Workshop und Diskussion: »Prozesse mit offenem Ausgang – Über Erdhaufen, Toiletten und selbst geplante Räume«, Ute Reeh (Künstlerin) und Dorothee Wohlers (Schulleitung STS Poppenbüttel)
  • Diskussion: »Politische Positionierung (un)erwünscht?«, Cläre Bordes (Protest.Sucht.Motiv), Helga Wendland (ehemals Ida-Ehre-Schule), Naciye Demirbilek (W3)
  • Begegnung: Möglichkeit zum Speed-Dating mit anderen Teilnehmenden
  • Jugend-Projekt: Thema »Schule und Wahrnehmung« – Info folgt
  • Praxis-Workshop: »Die Wirkung von Videospielen auf die Kreativität«, Andreas Hedrich (Initiative Creative Gaming)
  • Begegnung: »Erfahrungsaustausch zur Implementierung Kultureller Bildung in der Schule: Wie habt ihr das gemacht?«, Björn Lengwenus (Stadtteilschule Alter Teichweg, Kulturagenten für kreative Schulen), Sabine Ahrens-Nebelung (Louise Schroeder Schule, Pilotschule Kultur 2005-2008), Ulrike Witte (Elbschule – Bildungszentrum Hören und Kommunikation, Kulturschule Hamburg 2011-2018)

15.20 Uhr Austausch

16.00 Uhr Abschlussplenum »Zur Wirkung von Kultureller Bildung«

  • Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda
  • Senator für Schule und Berufsbildung Ties Rabe
  • Markus Menke (Vorstand LAG/Direktor Hamburger Konservatorium)
  • Özlem Nas (Bildungsbeauftragte der Schura)
  • Vera Marie Rodewald (Medienpädagogin und Kulturschaffende)
  • Anna-Marie Faden (Schülerin, Jugendprojekt Kulturgipfel)

Flyer mit Programmübersicht als PDF herunterladen