Tagungen

26.04.2019 | Fachtag »Digitale Praxis in der Kulturellen Bildung« | Zentralbibliothek, Hamburg
Die LAG Kinder- und Jugendkultur lädt gemeinsam mit der LKJ Schleswig-Holstein zu einem Fachtag zum Thema »Digitale Praxis in der Kulturellen Bildung« ein. Neben anregenden Impulsvorträgen werden zahlreiche Good Practice Stationen Einblick in ihre digitale Praxis geben und digitale Tools und Medien ausprobiert lassen. Anmeldung bis zum 24.04. an kintz@kinderundjugendkultur.info. Zum Programm

03. – 04.05.2019 | Optimize me! Kulturelle Bildung und Digitalisierung | Wolfenbüttel Anmeldung bis 02.05.2019
Wir befinden uns mitten in einem umfassenden gesellschaftlichen Transformationsprozess: Durch »die« Digitalisierung werden sowohl die Praxen Kultureller Bildung als auch die künstlerischen Sparten in ihrem Selbstverständnis herausgefordert. Im Rahmen der Tagung sollen daher aktuelle Phänomene der Digitalisierung unter dem Aspekt von Selbstoptimierung und deren Anschlussfähigkeit zur Kulturellen Bildung befragt werden. Weitere Infos

06. – 08.05.2019 | TINCON Berlin @ re:publica | Berlin Anmeldung bis 02.05.2019
In diesem Jahr findet die TINCON Berlin, das Festival für digitale Jugendkultur, im Rahmen der re:publica 2019 statt. Unter dem Dach »re:publica – Next Generation« wird neben der TINCON im Kühlhaus erstmals die Jetpack stattfinden, eine Messe für Berufe der Zukunft. Die re:learn bietet Lehrenden außerdem die Möglichkeit, sich über die Möglichkeiten der Integration neuer Medien und Lernformen fortzubilden und auszutauschen. Für Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren ist die Teilnahme an der TINCON 2019 inkl. Jetpack kostenfrei, eine Anmeldungen ist jedoch nötig. Weitere Infos

10. – 12.05.2019 | BJF-Jahrestagung 2019 »Filmkultur zwischen Multiplex und Netflix« | Wiesbaden (15-115 Euro inkl. Unterkunft)
Der Medienkonsum von Kindern und mehr noch von Jugendlichen entwickelt sich zunehmend weg vom gemeinsamen Filmerlebnis hin zur individuellen Nutzung digitaler Medieninhalte. Das stellt die Akteure der kulturellen Filmarbeit vor immer neue Heraus forde rungen, lokal vor Ort ebenso wie bundesweit als Netzwerk. Zur Tagung erwartet der BJF rund 80 Fachkräfte der Jugend- und Kultur­arbeit aus ganz Deutschland, die in Kinder- bzw. Jugend­frei­zeit­ein­rich­tungen und Stadtteilzentren oder als Lehr­kräfte tätig sind, sowie filminteressierte Jugend­liche. Weitere Infos

12.05.2019, 10 Uhr | Fachtag Klangfest für Professionals | Kampnagel, Hamburg
Das »klangfest« ist ein Musikfestival für Kinder mit herausragenden internationalen und Hamburger Produktionen jenseits des Mainstreams. Ein solches Festival ist nicht nur für Kinder und Familien wichtig. Es ermöglicht auch dem Fachpublikum, Neues kennenzulernen und sich auszutauschen und gibt darüber hinaus der Öffentlichkeit die Gelegenheit wahrzunehmen, was sonst bei uns zu oft im Verborgenen oder ganz woanders in der Welt stattfindet. Interessierte melden sich bitte unter linnewedel@kinderkinder.de an.

17.05.2019 | Fachtag »Globale Partnerschaften und (post-)koloniale Strukturen – wie passt das zusammen?« | W3, Hamburg Anmeldung bis 03.05.2019
Bei der Veranstaltung sollen Ansätze der postkolonialen Theorie vorgestellt und Bezüge zum aktuellen Verhältnis von Deutschland und Europa zu Ländern des Globalen Südens hergestellt werden. Dabei wird ein Bogen von der Kolonialgeschichte zur aktuellen Zusammenarbeit zwischen Projektpartnern aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens geschlagen. Der Fachtag ist offen für alle Vertreter*innen von Trägervereinen im Bereich der Kulturellen Bildung. Weitere Infos

17.05.2019 | Würde und Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung | Hannover (25 Euro)
Wer sich seiner Würde bewusstgeworden ist, wehrt sich gegen jede Form von Unterdrückung und lässt sich auch nicht mehr verführen. Um diese Zusammenhänge für eine breite Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen und sie vor allem Jugendlichen und jungen Erwachsenen der nachfolgenden Generation bewusst zu machen, hat Gerald Hüthers Akademie für Potentialentfaltung diese Veranstaltung konzipiert und sie zusammen mit der Bewegung »Demokratische Stimme der Jugend« inhaltlich vorbereitet. Weitere Infos

17.05.2019 | Musikschulkongress | Berlin
»Musik teilen – Menschen gewinnen!« ist das Motto des 25. Musikschulkongresses des VdM. Der Musikschulkongress 2019 wird Angebote für verschiedene Schwerpunkt-Themenbereiche bieten: Instrumental-/Vokalfächer, Frühe Musikalische Bildung, Kooperationsprojekte mit anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen, Rock/Pop/Jazz, Digitaler Unterricht/Apps/Web oder Inklusion. Weitere Infos

29.05.2019 | Digitalkonferenz – Die digitale Zukunft der Kultur | Schleswig (25 Euro)
Wie sieht sie aus, die digitale Zukunft der Kultur? Wie verändern sich Kultureinrichtungen und Publikum? Wo findet Kulturvermittlung künftig statt? Wem gehören Digitalisate? Wie gestalten wir die Zugänge zur neuen kulturellen Erfahrbarkeit? Im Rahmen der Konferenz besteht auch die Möglichkeit, das virtuelle Globushaus erkunden zu können. Weitere Infos

05.06.2019 | Kulturelle Bildung und Diversität in der Einwanderungsgesellschaft: Perspektiven und Chancen | Altonaer Museum, Hamburg
Die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen gilt als große Stärke der Kulturellen Bildung. Daneben hebt die kulturpädagogische Bildungspraxis transkulturelles Lernen als explizites Bildungsziel hervor. Doch wie können Fachkräfte mit einer sich globalisierenden Vielfalt umgehen? Wie können die vielfältigen Bedürfnisse und Gestaltungsansprüche unterschiedlicher Zielgruppen adäquat berücksichtigt und eingelöst werden? Weitere Infos

06.06.2019 | 10. Hamburger Mediensymposium | Handelskammer, Hamburg
Die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen gilt als große Stärke der Kulturellen Bildung. Daneben hebt die kulturpädagogische Bildungspraxis transkulturelles Lernen als explizites Bildungsziel hervor. Doch wie können Fachkräfte mit einer sich globalisierenden Vielfalt umgehen? Wie können die vielfältigen Bedürfnisse und Gestaltungsansprüche unterschiedlicher Zielgruppen adäquat berücksichtigt und eingelöst werden? Weitere Infos

06. – 07.06.2019 | Kinder zum Olymp!-Kongress | Weimar
Was bedeutet der Begriff »kulturelles Erbe« in einer Gesellschaft, die von Diversität geprägt ist? Wie funktioniert Kulturerbevermittlung für Kinder und Jugendliche? Wie schaffen wir das Interesse, wie vermitteln wir die Verantwortung für das kulturelle Erbe und die Freude daran? Diesen Fragen widmet sich der Kongress im Rahmen von Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Foren und Beispielen aus der Praxis. Der Kongress richtet sich an alle Akteur*innen kultureller Bildung: Praktiker*innen aus Schule und Kindergarten, Verantwortliche aus Kultur und Verwaltung, ebenso an Eltern, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus der Politik. Weitere Infos

14.06.2019 | 6. Hamburger Ratschlag | Bürgersaal Wandsbek, Hamburg
Der 6. Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wird wieder in Bürgersaal Wandsbek stattfinden. Dort kommen Menschen aus Vereinen und Verbänden zusammen, die Forderungen der Hamburger Zivilgesellschaft zur lokalen 2030-Agenda bündeln. Im Juni wird es vor allem um Fairen Handel, Wirtschaft und Menschenrechte und einen Nachhaltigen Landeshaushalt gehen. Weitere Infos

14. – 15.06.2019 | AllerArt – Inklusion und Kulturelle Bildung (II) | Essen Anmeldung bis 17.05.2019
Inklusion bedeutet, Verschiedenheit als Normalität zu begreifen und danach zu handeln. Dies beinhaltet, umfassende Teilhabe zu ermöglichen und Diskriminierungen zu bekämpfen. Wie können die Träger und die Strukturen im Feld der kulturellen Kinder- und Jugendbildung dies umsetzen und einen wirkungsvollen Beitrag leisten? In Workshops und Präsentationen bietet die Tagung Anregungen und Impulse zur Umsetzung inklusiver Praxis in der Kulturellen Bildung. Vorträge und Gespräche laden ein zu einer persönlichen und fachlichen Auseinandersetzung mit dem weit gefassten Begriff Inklusion. Weitere Infos

20. – 21.06.2019 | Demokratiemesse #WirsindZukunft | Patriotische Gesellschaft, Hamburg
Die Veranstaltung bietet ein Forum an, bei dem Kinder und Jugendliche, junge und ältere Erwachsene aktuelle Themen und Fragen politischer Bildung gemeinsam diskutieren können. Vor welchen Herausforderungen steht die politische Jugend- und Demokratiebildung in Hamburg? Welche politischen Fragen interessieren Jugendliche und junge Erwachsene, was wollen sie wissen? Welche Möglichkeiten existieren, um demokratische Teilhabe und Engagement zu befördern, Politik und Gesellschaft zu gestalten? Weitere Infos

20. – 23.06.2019 | Internationales Festival »Theaterwelten« | Rudolstadt Anmeldung bis 01.05.2019
Bei dem Festival gibt es Aufführungen aus Asien (Malaysia), Südamerika (Argentinien), Nordamerika (Kuba), Europa (Finnland) und Afrika (Algerien). In fünf Workshops geben Theaterexpert*innen aus fünf Weltregionen praktische Einblicke in theatrale Erzählformen und Spieltechniken ihrer Regionen und Kulturen. Außerdem findet eine Fachkonferenz in Form eines Barcamps unter dem Motto »Theater und Gemeinschaft / theatre and community« statt. Weitere Infos

27. – 28.06.2019 | 10. Kulturpolitischer Bundeskongress »KULTUR.MACHT.HEIMATen« | Berlin
Das Thema »Heimat« ist derzeit in aller Munde. Auch die Politik und namentlich die Kulturpolitik haben es für sich entdeckt. Die Wahrnehmungen und Erwartungen der Akteure sind unterschiedlich. Die einen sehen darin eine rechtspopulistische Indienstnahme, andere erkennen darin eher Optionen, Menschen in ihren lokalen Lebenszusammenhängen anzusprechen. Darüber tobt ein Diskurs, der sich zwischen den Lagern der Kosmopoliten und Kommunitaristen abspielt. Der 10. Kulturpolitische Bundeskongress begibt sich in dieses ideologisch besetzte Feld und sucht nach Erklärungen und brauchbaren Konzepten. Weitere Infos ab Mitte April

27. – 28.06.2019 | Anzetteln – die Tagung zu neuen Formaten in der Kulturellen Bildung. Vol. 2 | Wolfenbüttel
Nach der ersten Tagung 2017 kommt nun die zweite Veranstaltung zu neuen Formaten und Methoden, denn jede*r Kulturvermittler*in ist im Grunde permanent auf der Suche nach neuen Vermittlungsformen, nach neuen Methoden und Formaten, vorzugsweise solchen, die die Teilhabe des Publikums oder Tagungs- und Seminarteilnehmer*innen herausfordert und fördert. Weitere Infos

27. – 30.08.2019 | Netzwerktreffen jugend.kultur.austausch global | Berlin
Beim diesjährigen Netzwerktreffen haben alle Träger der Kulturellen Bildung, die Jugendgruppenbegegnungen mit einer Partnerorganisation aus einem Land des Globalen Südens planen oder derzeit durchführen, die Möglichkeit, mit ihren Tandemkolleg*innen aus dem jeweiligen Partnerland zusammenzukommen. Es wird Raum dafür geboten, Erfahrungen und Ideen auszutauschen sowie angedachte oder bereits angelaufene Begegnungsprojekte weiter zu entwickeln. Weitere Infos

26.09.2019 | Fachtag »Global denken und handeln. Entwicklungspolitik und internationale Jugendbegegnungen« | Josefstal/Schliersee Anmeldung bis 15.08.2019
Entwicklungspolitik und Globales Lernen bieten spannende Blickwinkel für internationale Jugendbegegnungen. Der Fachtag stellt die theoretischen Konzepte von Entwicklungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Globalem oder Entwicklungsbezogenem Lernen vor und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung in einem Programm. Weitere Infos

27. – 29.09.2019 | Kongress »Denkraum.Bauhaus« | Weimar
Welche Relevanz haben die Ideen des Bauhauses für eine zeitgemäße ästhetische Bildung an Hochschulen, Schulen und in außerschulischen kulturellen Bildungseinrichtungen? Welche Rolle nehmen diese Institutionen als Begegnungsräume zu aktuellen Fragen und Problemlagen sowie ihrer diskursiven Verhandlung in der Kunst, in der Gestaltung und in der Architektur ein? Das »6. Internationale Symposium zur Architekturvermittlung | Bundeskongress der Kunstpädagogik« im September in Weimar geht diesen Fragen nach. Weitere Infos

07. – 12.10.2019 | 2getherLand Camp | Berlin Anmeldung für Delegationen bis 31.05.2019
Beim 2getherLand Camp werden rund 150 junge Menschen und Erwachsene zusammenkommen, um über soziale Gerechtigkeit zu sprechen und Ideen für mehr Miteinander und mehr Chancengerechtigkeit zu entwickeln. Insbesondere Kinder und Jugendliche mit Armuts- und Benachteiligungserfahrungen sind eingeladen, ihre Sichtweisen einzubringen. Die sechs Tage am See werden von Anfang an gemeinsam mit jungen Menschen geplant. Derzeit entsteht ein abwechslungsreiches, lebendiges und selbst mitgestaltbares Programm. Jede*r kann seine Interessen einbringen. Weitere Infos