Tagungen

HYBRID01. – 02.10.2020 | »Politische Bildung <3 Gesellschaft« | Hannover und online
Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung möchten bei der Tagung gemeinsam die wechselvollen Beziehungen zwischen politischer Bildung und digitaler Gesellschaft mit ihren Höhen und Tiefen erkunden und durchleuchten. Im Mittelpunkt steht die außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung, wobei Beiträge und Perspektiven von Gästen aus unterschiedlichen (Fach-)Kontexten eine möglichst diversitätssensible Annäherung ermöglichen – ganz nach dem Motto: verstehen. hinterfragen. gestalten. Die Tagung greift verschiedene Themenschwerpunkte und Beispiele aus der Bildungs- und Medienpraxis auf, um Zusammenhänge zwischen Politik, Medien, Medienkompetenz, Bildung und (digitaler) Gesellschaft sichtbar zu machen. Sie findet als Präsenzveranstaltung vor Ort statt, eine digitale Teilnahme ist aber ebenfalls möglich. Weitere Infos

DIGITAL02.10.2020, 10 – 15:30 Uhr | Online-Fachtag »Virtuelle globale Begegnungen in der Kulturellen Bildung« – Anmeldung bis 20.09.
Kulturelle Bildung lebt von Begegnung, vom gemeinsamen Lachen, Schaffen, kreativ sein, von Kontakt und Körperarbeit. Was aber tun, wenn dies nicht mehr möglich ist? Sind kreative Arbeit und globaler Austausch auch digital möglich? Unter dem besonderen Gesichtspunkt der globalen Partnerschaften und Austauschprogramme möchten wir uns anschauen, ob und wie ein gemeinsamer Kreationsprozess in der Kulturellen Bildung auch in Zeiten des Social Distancing und umfassender Reisebeschränkungen funktionieren kann. Im Rahmen des interaktiven Online-Fachtags und anhand des Praxisbeispiels der Kinder Kultur Karawane, welche 2020 digital stattfindet, gibt das BKJ Beispiele für eine digitale Umsetzung von kulturellen Projekten. Weitere Infos

DIGITAL08.10.2020, 16:30 – 19:30 Uhr | Online-Konferenz »Looking Ahead – New Opportunities and Visions within EU Funding for Culture after Covid-19«
2020 ist ein entscheidendes Jahr auf europäischer Ebene, und das nicht nur wegen der Covid-19-Krise. Die EU muss über ihren Mehrjährigen Finanzrahmen für die kommenden sieben Jahre entscheiden und ist bestrebt, die wirtschaftliche und soziale Krise zu überwinden. Es ist viel über die Bedürfnisse des kulturellen und kreativen Sektors in Europa gesagt worden, aber auch über seine Bedeutung für ein kulturell vielfältiges und robustes Europa. Am Vorabend des neuen Mehrjährigen Finanzrahmens und anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft will CED Kultur über Visionen sprechen und darüber, wie man den Moment der Krise nutzen kann, um über neue Richtungen und Konzepte nachzudenken. Die Veranstaltung wird über einen Stream übertragen und findet auf Englisch statt. Weitere Infos

DIGITAL 08.- 09.10.2020 | dfi Symposium »Banden bilden – Vermittlungsstrategien für den künstlerischen Dokumentarfilm«
Ein hybrides Arbeitstreffen der dfi in Kooperation mit dem Filmhaus Köln, dem Lehrstuhl für Ästhetische Bildung der Universität zu Köln und KHM. Wie lassen sich in der gegenwärtigen Situation neue Zuschauer*innen für den künstlerischen Dokumentarfilm gewinnen und begeistern? Welche Räume, welche Filme und Methoden eignen sich für eine nachhaltige Vermittlungsarbeit? Das dfi-Symposium lädt Akteur*innen aus der Vermittlungspraxis, der Theorie und der Filmproduktion zum Austausch ein: über kollektive Strategien und Vermittlungsansätze jenseits der etablierten Formate; über erste Erfahrungswerte aus den vergangenen Krisenmonaten – aber auch über kultur- und bildungspolitische Vorstöße, der Filmvermittlung die nötigen Zeitfenster und Geldtöpfe zu erschließen. All dies Corona-bedingt vor Ort in streng begrenzter Runde, dafür aber mit der Möglichkeit, sich online zuzuschalten und einzubringen. Weitere Infos

DIGITAL 09.10.2020, 13:00 – 16:00 Uhr | Tagung »Musikunterricht in der Grundschule«
23.000 Musiklehrkräfte fehlen an Grundschulen in Deutschland, bis zu 73% des Musikunterrichts werden fachfremd erteilt und etwa 7% fallen ersatzlos aus. Das sind einige der Ergebnisse der Studie »Musikunterricht in der Grundschule« von März 2020. Seit der Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter verschärft. Ziel der Online-Fachtagung ist es, die Impulse aus der Studie aufzugreifen und in konkrete Handlungsempfehlungen für Bundes- und Landesebene zu übersetzen. Weitere Infos

DIGITAL 21.10.2020 | Mitgestalten – Die Zukunft der kulturellen Bildung
Die Welt ist nicht mehr in analog und digital zu trennen. Das erfordert Veränderungen, die auch in der kulturellen Bildung tiefgreifend sind. Mit dem Input einer Zukunftsforscherin, in Workshops und interaktiven Diskussionen gibt die Veranstaltung der LKJ Baden-Württemberg Einblicke in digitale kulturelle Bildungsangebote, diskutiert die Wertebildung in einer zunehmend digitalen Welt und skizziert die Zukunftsperspektiven der kulturellen Bildung. Weitere Infos

HYBRID 21. – 22.10.2020 | Internationales Symposium ALL IN | Online/Köln
Das Symposium ALL IN von kubia und Un-Label – Performing Arts Company widmet sich vom 20. bis 21. Oktober 2020 in Köln erneut gelungener Praxis in der Entwicklung der inklusiven Darstellenden Künste und bietet den internationalen Teilnehmenden ein Forum für Diskussion. Das ursprünglich für Mai geplante Symposium wurde in den Oktober verschoben. Gastreferent*innen, Workshopleiter*innen und Gesprächspartner*innen des Symposiums sind rund 20 Kulturschaffende der performativen Künste aus Berlin, Hamburg, Leipzig, NRW und Großbritannien. Schwerpunkt des diesjährigen Symposiums sind die Aspekte Koproduktion und Kooperation. Das Symposium ALL IN wird in diesem Jahr hybrid veranstaltet: Das heißt, dass die Teilnehmenden entweder vor Ort oder online teilnehmen können. Weitere Infos

DIGITAL 22.10.2020, 15:00 – 17:30 Uhr | Tagung »Zukunft durch Kulturelle Bildung gestalten«
Die Tagung »Zukunft durch Kulturelle Bildung gestalten – Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis« beleuchtet die Potenziale Kultureller Bildung im Kontext aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen. Die wegen der Coronapandemie neu digital bzw. hybrid konzipierte Veranstaltung vertieft zunächst das Thema »Kulturelle Bildung und Schule – Potenziale für Bildungsgerechtigkeit«. Es ist geplant, weitere Themen wie »Zeitgemäße Führungskonzepte in Wirtschaft und Kultur« und »Synergien kultureller und politische Bildung« zu einem späteren Zeitpunkt in unterschiedlicher Form aufzugreifen. Eine Veranstaltung des Stiftungsverbundes Rat für Kulturelle Bildung e.V. und der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Weitere Infos

23. – 24.10.2020 | DENK|RAUM Kunstunterricht | Uni Kiel
Angesichts veränderter Bildlichkeit und medialer Umbrüche stellt sich gegenwärtig umso dringlicher die Frage, was Gegenstand von Kunstunterricht sein soll. Welche Inhalte und Modelle von Kunstunterricht sind angesichts dieser Veränderungen (noch) relevant? Wie können vorhandene kunstdidaktische und kunstwissenschaftliche Ansätze sinnvoll fürden Diskurs genutzt werden? Welche Methoden der Unterrichtsforschung werden für die Bewertung von Strategien zur Vermittlung von Kunst bedeutsam? Welche Themenfelder und deren kunstpädagogische Relevanz für Bildungsprozesse müssen erschlossen werden? Welche Konsequenzen ergeben sich schließlich mit Blick auf bisher gängige Praktiken des Unterrichtens und der Professionalität der Kunstpädagog*innen? Weitere Infos

26.10.2020 | »Next Culture Symposium« | Kampnagel
Die Tagung beschäftigt sich mit den künstlerischen Möglichkeiten der Umordnung bestehender Machtverhältnisse gegen Diskriminierung. Dabei funktioniert die Kunst als politische Praxis, um die Welt gestaltbar zu machen. Umdeutung als Praxis der Selbstwirksamkeit und Prozess des Empowerments öffnet besonders in Schulen neue Verhandlungsräume und Narrative für ein gewaltfreies Miteinander. Mit Theorie-Teasern, praktischen Workshops und kreativen Selbstversuchen erproben die Teilnehmenden die Fiktionalisierung von repressiven Haltungen zu Gunsten einer gemeinsamen Zukunftsvision. Weitere Infos

29. – 30.10.2020 | »Eine Kulturpolitik für morgen« | Wolfenbüttel
Die zweitägige Tagung »Eine Kulturpolitik für morgen« soll die Vielfalt junger kulturpolitischer Perspektiven aufzeigen und weiterentwickeln. Die im Oktober in Wolfenbüttel stattfindende Veranstaltung wird als Labor gestaltet, um aktuelle Ideen und Expertisen zu bündeln, voneinander zu lernen und miteinander Neues zu denken und auszuprobieren. »Eine Kulturpolitik für morgen« ist eine Veranstaltung der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel in Kooperation mit den »Neuen deutschen Medienmacher*innen«.Weitere Infos

05.11.2020 | Eine Frage des Standorts? Ostdeutsche und westdeutsche Perspektiven auf Kulturelle Bildung | Remscheid
30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung fragen viele immer noch nach der Herkunft aus Ost – oder Westdeutschland, weil damit eine bestimmte Form der Sozialisation und kulturellen Prägung verbunden ist. Was kann Kulturelle Bildung tun, um mögliche Distanzen zu überbrücken und für Kinder und Jugendliche gesellschaftliche Gemeinsamkeiten herauszustellen? Dabei stellt sich die Frage nach den eigenen fachlichen Verwurzelungen. Ziel der Konferenz ist es, sich mit historisch gewachsenen Fachtraditionen auseinanderzusetzen und vor diesem Hintergrund die Chancen neuer Narrative und gemeinsamer fachlicher Perspektiven für die Kulturelle Bildung zu diskutieren. Weitere Infos

DIGITAL 09. – 13.11.2020 | 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur »ON/OFF und dazwischen«
OFF. ON. Lockdown und wieder hochfahren. Kultur(arbeit) offline und online und deren Mix. Alles drin im Ratschlag 2020 und komplett online. Der Corona-Lockdown im Frühjahr hat auch für die Hamburger Stadtteilkultur einen Schub der Digitalisierung gebracht und einen kreativen Prozess des Ausprobierens und Austestens vorangetrieben. Der 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur möchte deshalb unter dem Motto »ON/OFF und dazwischen – Digitalität in der Stadtteilkultur in Zeiten von Corona« eine Zwischenbilanz ziehen: Wo steht die Stadtteilkultur in der Digitalität nach dem Lockdown und wo wollen wir hin? Wie passen Digitalität und Identität der Stadtteilkultur zusammen? Wie funktionieren die neuen Formen der Arbeit in der Stadtteilkultur? Wo liegen die Stärken von digitalen Anwendungen und Formaten und wie setzt man sie am besten ein? Weitere Infos

DIGITAL12.11.2020 | Fachtag: Kultur.Bildung.Diversität – Über die Bedeutung vielfaltsbewusster Bildung in der kulturellen Praxis
Ein Fachtag des Deutschen Kinderhilfswerkes im Rahmen des Förderprogrammes »It’s your Party-cipation«. Teilhabegerechtigkeit ist ein wesentliches Ziel kultureller Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Umsetzung bringt in der sozialen Praxis jedoch nicht wenige Herausforderungen mit sich. Der Fachtag möchte sich den vielfältigen Bedürfnissen unterschiedlichster Zielgruppen in der kulturellen Kinder- und Jugendbildung widmen und gemeinsam mit Akteur*innen aus Theorie und Praxis diskutieren. Dabei steht die Vermittlung theoretischer Grundlagen einer sensiblen Gestaltung im Umgang mit Diversität in der Kinder- und Jugendarbeit ebenso im Vordergrund wie der Austausch über praktische, aber auch politische Gelingensbedingungen. Anmeldung ab Oktober möglich. Weitere Infos

25. – 27.11.2020 | 8. Kongress »Vision Kino« | Erfurt
Der 8. Kongress »Vision Kino« in Erfurt rückt die Zukunft von Film, Bildung und Kino in den Fokus. Die bundesweit wichtigste Konferenz zur Filmbildung wird von Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, am Mittwoch, 25. November (17 Uhr) im Erfurter Kaisersaal eröffnet. Für das Ideenformat »Open Space« zum Kongressauftakt am Donnerstag, 26. November (9 Uhr) hat Oscarpreisträgerin Caroline Link zugesagt. Anlässlich der Veranstaltung verleihen VISION KINO und KiKA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, den mit 20.000 Euro dotierten Drehbuchpreis »Kindertiger«. Die Podien und Workshops des Kongresses greifen aktuelle politische Themen auf, binden europäische Partner*innen ein und stärken Netzwerke für Filmbildung.Weitere Infos

12. – 14.03.2021 | Escape Convention #1 – Spielkulturfestival Spezial | Remscheid
Escape-Rooms oder Exit-Rooms sind ein sehr populäres Phänomen, das sich in den vergangenen Jahren immer mehr etabliert hat. Spielerisch-medial werden Räume geschaffen, die selbstwirksames Lernen und Erleben möglich machen. So hoffen es die Entwickler*innen im Bildungskontext. Die erste »Escape Convention« des Bundesverbands Escape-Rooms und Bildung e. V. widmet sich der Frage, wie vor allem für Kinder und Jugendliche mittels Escape-Rooms Themen erlebbar gemacht werden können. Da es bislang noch keine Studien zu der Bildungswirksamkeit in Escape-Rooms gibt, nimmt der Bundesverband diese Tagung zum Anlass, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen und zu diskutieren. Begleitet von einem Symposium und Entwicklerworkshops bietet die Convention einem Fachpublikum viel Raum für Inputs, Austausch, Ausprobieren, Diskussionen und natürlich: Rätseln! Weitere Infos

12. – 15.05.2021 | Internationales Erzählfestival 2021 | Remscheid
Unter dem Motto »Generationen im Dialog« treffen sich an fünf Tagen im Mai 2020 wieder Erzähler*innen aus allen Himmelsrichtungen an der Akademie der Kulturellen Bildung. Über das Erzählen eigener und erfundener Geschichten bringen wir verschiedene Generationen miteinander ins Gespräch und räumen dabei auch generationenspezifischen Erzählformen Platz ein. In Workshops vermitteln professionelle Erzähler*innen ihre Kunst und präsentieren sie öffentlich, teils an ungewöhnlichen Orten im Städtedreieck Remscheid-Solingen-Wuppertal. Das Erzählfestival wendet sich an alle, die zeitgemäße Formen des Erzählens und unterschiedliche Veranstaltungsformate für das Erzählen kennenlernen wollen, um selbst Geschichten zu erzählen. Weitere Infos

18. – 21.05.2021 | Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag | Essen
Save the Date: Europas größter Jugendhilfegipfel findet vom 18. bis 20. Mai 2021 in Essen statt. Unter dem Motto »Wir machen Zukunft – Jetzt!« wird eine Fachmesse und ein Fachkongress ausgetragen. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag richtet sich an ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen aller Träger der Jugendhilfe und ihre Kooperationspartner*innen sowie die interessierte Öffentlichkeit.Weitere Infos

09. – 15.08.2021 | LEAP. Festival für Tanzvermittlung 2021 | tba
Masterclass und Fachtag. LEAP findet 2021 im Festivalformat statt: Zwei Masterclasses, geleitet von Stephanie Thiersch sowie von Xavier Le Roy und Scarlet Yu, und ein Fachtag mit Vorträgen und Präsentationen bieten Impulse für Tanzschaffende und Akteur*innen der Tanzvermittlung und der Kulturellen Bildung. Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung ab März 2021. Weitere Infos

09. – 10.09.2021 | Tagung: Mensch – Maschine – Kultur | Remscheid
Das Symposium widmet sich dem Leben mit KI, selbstlernenden Computersystemen und Robotern. Es gibt einen Überblick zum aktuellen Stand der Forschung und Technologie und diskutiert kulturelle Fragen zu den Auswirkungen auf unsere Zukunft: Welche ethisch-moralischen Fragestellungen müssen bearbeitet werden? Welche kulturellen, rechtlichen und politischen Entscheidungen müssen getroffen werden? Wie kann die Thematik Einzug in die Kulturelle (Medien-)Bildung halten und eine aktive Einflussnahme auf Entscheidungsfelder durch Kultur und Gesellschaft gestaltet werden? Weitere Infos