Tagungen

20. – 21.09.2019 | 30. Kunstschultag Baden-Württemberg »Inside – outside. Vernetzungskonzepte für die Zukunft« | Filderstadt
Die Tagung thematisiert Modelle der Kommunikation aus der Kunst heraus. In überraschenden Formaten lotet der Kunstschultag am Samstag zusammen mit der Performancekünstlerin und Wissenschaftlerin Sara Schwienbacher praktisch aus, wie sich das Spannungsfeld der Zusammenarbeit zwischen Kunstschulen und ihren vielfältigen Partnern gestaltet und zukünftig aufgestellt werden kann. Weitere Infos

20. – 22.09.2019 | Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung »Spaltung überwinden!« | Loccum
Unsere demokratische Gesellschaft durchziehen immer mehr Brüche – Menschen werden ausgegrenzt, Spaltungen entstehen. Menschenfeindliche Äußerungen werden häufiger, körperliche Angriffe und verbale Anfeindungen nehmen zu. In den sogenannten sozialen Medien werden regelmäßig bisher geltende Grenzen überschritten. Doch wo liegen die Ursachen? Und was können wir tun? Partizipation und Teilhabe bringen Menschen in Kontakt und in den Dialog. Zusammen mit anderen Maßnahmen sind sie ein wichtiger Schlüssel zu einem friedlichen Miteinander und gemeinsamen, demokratischen Lösungsfindungen. Die Aufgabe besteht darin, innovative, demokratische Ansätze zu stärken. Weitere Infos

22. – 28.09.2019 | 35. Bundeswettbewerb Schultheater der Länder (SDL*19) | Halle (Saale)
Das Schultheater der Länder 2019 will unter dem Thema „Raum.Bühne“ den gestalteten Spielraum trotz beschränkter Zeit- und Mittelressourcen wieder stärker in den Fokus rücken und zeigen, dass eine Beschäftigung mit dem Raum unumgänglich ist, weil er die Inszenierung und das Spiel entscheidend positioniert. Dabei bedarf es nicht zwingend eines allzu großen Aufwands. Die SDL*19 ist Festival und Tagung zugleich. Weitere Infos

25. – 27.09.2019 | SMART CITIESSMART MUSEUMS? Stadtmuseen im kulturellen Wandel | Potsdam Anmeldung bis 09.09.2019
Die Digitalisierung verändert das Leben in unseren Städten: Sie beeinflusst, wie die Menschen in den nächsten Jahren leben, arbeiten und sich miteinander austauschen werden. Darauf, aber auch auf andere Dimensionen des gegenwärtigen kulturellen Wandels innerhalb der Stadtgesellschaften werden Stadtmuseen reagieren müssen, wenn sie als relevante Kultureinrichtungen und Freizeitangebote wahrgenommen werden wollen. Die Tagung wird sich in einem umfassenden Sinn mit dem »smarten Museum« auseinandersetzen und nicht allein technologische Entwicklungen und Fragestellungen fokussieren. Vielmehr sollen diese vor dem Hintergrund des kulturellen Wandels im Zusammenhang mit übergreifenden gesellschaftlichen Themen diskutiert werden. Weitere Infos

26.09.2019 | Fachtag »Global denken und handeln. Entwicklungspolitik und internationale Jugendbegegnungen« | Josefstal/Schliersee Anmeldung bis 15.08.2019
Entwicklungspolitik und Globales Lernen bieten spannende Blickwinkel für internationale Jugendbegegnungen. Der Fachtag stellt die theoretischen Konzepte von Entwicklungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Globalem oder Entwicklungsbezogenem Lernen vor und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung in einem Programm. Weitere Infos

27. – 28.09.2019 | Tagung »Stadt. Land. Diversität. Kulturelle Ausdrucksformen und künstlerische Teilhabe in schulischer und außerschulischer Bildung« | Uni Hildesheim Anmeldung bis 13.09.2019
Als Schnittstelle zu schulischer und außerschulischer Bildung kommt der Kulturellen Bildung eine zentrale gesellschaftsgestaltende und damit kultur- und bildungspolitische Funktion zu. In ländlichen Räumen kann Kulturelle Bildung auf die generationsübergreifenden Strukturen der eher bewahrenden Breitenkultur aufbauen, in urbanen Räumen mag hingegen die Fokussierung auf experimentellere Formate und Diversität als Alltagserfahrung im Mittelpunkt stehen. In Theorie, Diskurs und Praxis will die Tagung einen weit gefächerten Blick auf die Thematik wagen und nach neuen Ansätzen suchen. Weitere Infos

27. – 29.09.2019 | Kongress »Denkraum.Bauhaus« | Weimar
Welche Relevanz haben die Ideen des Bauhauses für eine zeitgemäße ästhetische Bildung an Hochschulen, Schulen und in außerschulischen kulturellen Bildungseinrichtungen? Welche Rolle nehmen diese Institutionen als Begegnungsräume zu aktuellen Fragen und Problemlagen sowie ihrer diskursiven Verhandlung in der Kunst, in der Gestaltung und in der Architektur ein? Das »6. Internationale Symposium zur Architekturvermittlung | Bundeskongress der Kunstpädagogik« im September in Weimar geht diesen Fragen nach. Weitere Infos

07. – 12.10.2019 | 2getherLand Camp | Berlin Anmeldung für Delegationen bis 31.05.2019
Beim 2getherLand Camp werden rund 150 junge Menschen und Erwachsene zusammenkommen, um über soziale Gerechtigkeit zu sprechen und Ideen für mehr Miteinander und mehr Chancengerechtigkeit zu entwickeln. Insbesondere Kinder und Jugendliche mit Armuts- und Benachteiligungserfahrungen sind eingeladen, ihre Sichtweisen einzubringen. Die sechs Tage am See werden von Anfang an gemeinsam mit jungen Menschen geplant. Derzeit entsteht ein abwechslungsreiches, lebendiges und selbst mitgestaltbares Programm. Jede*r kann seine Interessen einbringen. Weitere Infos

09. – 13.10.2019 | Internationaler Spiel(mobil)kongress | München
Unter dem Motto »JETZT ERST RECHT AUF SPIEL!?« veranstalten ECHO e. V., PA/SPIELkultur e. V. und Spiellandschaft Stadt e. V. einen Kongress, der zum 30. Geburtstag der Kinderrechte der Frage nachgehen soll, wie in der Zusammenarbeit von Praxis, Institution und Politik das Recht auf Spiel, Bildung und Gesundheit für alle (Menschen) zeitgemäß und zukunftsorientiert erfüllt werden kann. Weitere Infos

16. – 18.10.2019 | Internationale Konferenz »Every duck is different!« | Dortmund Anmeldung bis 25.07.2019
Während der Konferenz werden die Erkenntnisse aus dem Projekt »Europe in Perespective« und die Elemente eines multinationalen Fortbildungsprogramms für Lehrer*innen und ihre außerschulischen Kulturpartner*innen vorgestellt. Die Teilnehmer*innen kommen aus ganz Europa und sind in Praxis, Forschung und Politik tätig. Mit Ausnahme weniger Plätze ist die Teilnahme nur auf Einladung durch eine der beteiligten Organisationen möglich. Die Organisator*innen freuen sich aber auch über weitere Impulse und laden herzlich ein, über das Onlineformular bis zum 25. Juli 2019 Ihr Interesse an einer Teilnahme zu bekunden. Weitere Infos

28.10. – 01.11.2019 | Internationale Konferenz zur Kulturellen Bildung | Frankfurt
Die internationale Konferenz untersucht kritisch die Entwicklung der kulturellen Bildung seit der „Seoul Agenda“ der UNESCO von 2010. 150 Expert*innen aus 44 Ländern werden berichten, ob und wie sich der Zugang und die Teilhabe an kultureller Bildung weiterentwickelt hat und ob die Ziele dieser Agenda erreicht wurden. Im Mittelpunkt stehen dabei die künstlerischen Schulfächer Kunst, Musik, Theater und auch Tanz, der in manchen Ländern ebenfalls in Schulen verankert ist. Weitere Infos

30. – 31.10.2019 | Konferenz »Perspektiven global erweitern« | Köln Anmeldung bis 02.09.2019
Bei der Konferenz soll es um neue Ansätzen des Globalen Lernens und insbesondere um die Frage gehen, wie sich die drei Bereiche Kulturelle Bildung, internationale Jugendarbeit und entwicklungspolitische Bildungsarbeit zum Globalen Lernen und den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) positionieren. Dazu sollen u. a. die bisherigen Erfahrungen von Trägern globaler Jugendbegegnungen, die über die Förderlinie »weltwärts Begegnungen« bezuschusst wurden, herangezogen werden. Weitere Infos

07. – 08.11.2019 | 11. KulturInvest!-Kongress | Essen
»AUFBRUCH nach Europa! Transform the Culture« ist das Motto des 11. KulturInvest! Kongresses am 7. und 8. November 2019 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Stephan Holfhoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, zeigen 100 namhafte Impulsgeber aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien in zwölf Themenforen die neuesten Trends im europäischen Kulturmarkt auf und entwickeln mit 750 erwarteten Teilnehmern aus ganz Europa Zukunftsvisionen für Kulturmarken. Weitere Infos

15.11.2019 | Kunst im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Funktion | Rostock
Das Verständnis von Kunst als selbstbestimmte Praxis verschiebt sich immer mehr zu einem In-Funktion-Setzen von Kunst. Wie frei ist die Kunst? Der vom Jugendkunstschulverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete Fachtag bietet die Plattform, das Verhältnis von Freiheit und Funktionalität in der Kunst mit spannenden Gästen divers zu diskutieren und theoretische Neuausrichtungen zu denken. Weitere Infos

19.11.2019 | 2. Hamburger Kulturgipfel »wirkt!« | Kampnagel, Hamburg
Der Hamburger Kulturgipfel bringt ca. 450 Lehrkräfte, Schüler*innen, Kulturschaffende, Behördenvertreter*innen und Interessierte aus dem Bereich Kultur und Schule auf Kampnagel zusammen, um sich zu einem Thema auszutauschen, neue Impulse zu erhalten und sich zu vernetzen. Der diesjährige Kulturgipfel möchte das Thema »Wirkung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Ausgehend davon werden zudem die Themen Diversität, Demokratie, Digitalität und Raum behandelt werden. Weitere Information und Anmeldung ab Ende August. Save The Date-Flyer

21.11.2019 | Fachtag »Schule ohne Diskriminierung – zwischen Anspruch und Wirklichkeit« | LI, Hamburg Anmeldung bis 21.10.2019
Der diesjährige Fachtag der BIE gibt Einblicke in die fachwissenschaftliche Diskussion zu Formen der individuellen, interaktionalen, institutionellen und strukturellen Diskriminierung. Präventive Konzepte werden vorgestellt, außerschulische Fachberatungsstellen präsentieren ihre Unterstützungsangebote und Prinzipien rassismuskritischer Unterrichtsgestaltung werden erläutert. Weitere Infos

21. – 22.11.2019 | Fachtagung »Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort« mit MIXED UP Preisverleihung 2019 | Mainz
Wie können aus Schulen attraktive Lern- und Lebensorte werden, in denen sich die Gesellschaft bildet, wandelt und reflektiert und Kinder und Jugendliche sich gerne einbringen? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um den Bildungsalltag in Schulen partizipativ und potentialorientiert zu gestalten und auch für weitere Akteur*innen im Stadtteil zugänglich zu machen? Diese und andere Fragen sollen behandelt werden. Die Fachtagung richtet sich an Fachkräfte und Praxisvertreter*innen aus Schule, Jugend und Kulturarbeit. Bei der Tagung werden außerdem die Preisträger im MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften ausgezeichnet. Weitere Infos

21. – 23.11.2019 | 10. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung: »Wie viel Körper braucht die Kulturelle Bildung?« | Merseburg
Schaut man auf die mittlerweile breite Forschungslandschaft, so erweitern Themen wie Alter(n), Digitalisierung, Flucht, Migration und soziale Benachteiligung das (Forschungs-)Feld und lassen Grenzen zwischen kultureller, politischer, transkultureller oder digitaler Bildung verschwimmen. Mit dieser Ausdifferenzierung und Entgrenzung stellt sich die Frage nach gemeinsamen Bezugspunkten. Versteht man die Ermöglichung ästhetischer Erfahrungen als ein Kernanliegen Kultureller Bildung, so besteht eine Gemeinsamkeit vor allem im Bezug der Kulturellen Bildung zum Körper. Welchen Stellenwert hat der Körper als Fundament des Wahrnehmens und Handelns in den Praktiken, Feldern und Diskursen? Wie viel Körper braucht die Kulturelle Bildung – noch oder wieder? Weitere Infos

03.12.2019 | »Was geht auf YouTube?« – ACT ON!-Tagung | Berlin
Für 10- bis 14-Jährige ist YouTube eins der wichtigsten Online-Angebote. Sie finden Kanäle, die ihre Interessen bedienen und sie unterhalten. Die Tagung geht von den Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen aus: Mit welchen Orientierungsangeboten auf YouTube setzen sie sich wie auseinander? Inwieweit durchschauen sie Strategien der Stars und wie beurteilen sie die Bedingungen der Plattform? Was wünschen und erhoffen sie sich für ihre eigene Plattformnutzung? Auf Basis von Forschungsergebnissen und Praxiserfahrungen werden Konsequenzen für die pädagogische Arbeit und Anforderungen an die Plattformgestaltung thematisiert. Weitere Infos