Tagungen

21.02.2019 | Symposium »Public! Debatten über Öffnung und Demokratie« | München
Die Praxis einer offenen Stadtgesellschaft fordert unsere Demokratie heraus. Welche Kultur und welche Institutionen brauchen wir, die diese Offenheit moderieren und kuratieren? Was können Bibliotheken, Museen, Theater und Kulturzentren beitragen, um Gemeinsinn jenseits von Filterblasen zu fördern? Welche Rolle spielen lokale Gruppen oder Organisationen dabei? Wie gestalten wir öffentliche Räume gemeinsam für eine Gesellschaft, die Komplexität als Gestaltungsauftrag annimmt? Weitere Infos

22. – 24.02.2019 | Deutsch-polnische Partnertagung 2019 | Hamburg Anmeldung bis 30.01.2019
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung lädt zur alljährlichen Partnertagung des deutsch-polnischen Netzwerks jugend.kultur.austausch ein. Die Tagung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Kulturellen Bildung aus Deutschland und Polen, die für 2019 eine Begegnung planen und durchführen wollen. Einrichtungen und Personen, die neu in den deutsch-polnischen Austausch einsteigen wollen und noch eine Partnerorganisation suchen, sind ebenso herzlich eingeladen. Weitere Infos

22. – 23.02.2019 | EUCREA FORUM 2019: Resonanzen – Künstlerische Kommunikation in inklusiven Arbeitsprozessen​ | Frankfurt a.M. (50-150 Euro)
Das nächste EUCREA-Forum setzt seinen Schwerpunkt auf die künstlerische Kommunikation zwischen behinderten und nicht behinderten Kunstschaffenden. Hintergrund ist, dass sich Im Laufe der letzten Jahre vielfältigen Arbeitsweisen und Kooperationen innerhalb von inklusiven Zusammenschlüssen entwickelt haben. Die Methoden hierbei sind vielfältig: In allen Kunstsparten gibt es Beispiele für neue künstlerische Formen, einige wollen wir auf unserem FORUM präsentieren. Weitere Infos

22. – 24.02.2019 | 17. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme: Stimmen hören – Potentiale entwickeln – Störungen behandeln​ | Leipzig (70-200 Euro) Anmeldung bis 15.01.2019
Alle Professionen, die sich aus pädagogischer, diagnostischer und therapeutischer Sicht mit der Kinder- und Jugendstimme beschäftigen, nutzen einen gemeinsamen Zugang: das Hören. Insofern lohnt es sich, die auditiven Beurteilungskriterien zu vergleichen und aufeinander abzustimmen. Auch für die Steuerung der eigenen Stimmproduktion ist ein gesundes und trainiertes Hör- und auditives Wahrnehmungsvermögen entscheidend. Störungen dieser Fähigkeiten können die Stimmentwicklung beeinträchtigen und sollten daher genauso konsequent behandelt werden, wie die Stimmstörung selbst. Weitere Infos

27.02.2019 | Fachtagung »Raum Europa und wie Kultur ihn belebt«​ | Berlin
Anlässlich der Europa-Wahl 2019 lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung zur 3. Fachtagung der Veranstaltungsreihe »Europa kreativ? Anforderungen an eine europäische Kulturpolitik« mit dem Thema »Raum Europa und wie Kultur ihn belebt« ein. Akteur*innen aus Politik, Kultur und Gesellschaft und Interessierte kommen zusammen, um sich für eine gemeinsame progressiv-demokratische Vision des europäischen Projekts einzusetzen und um zu diskutieren. Weitere Infos

01. – 03.03.2019 | Spektrum Rhythmik​ | Wolfenbüttel (70/130 Euro)
Unter dem Motto »Musik, Bewegung, Stimme, Sprache verbinden« fächert die Tagung in Vorträgen und einem breiten Workshop-Angebot das Spektrum der Rhythmik auf. Referent*innen aus Wissenschaft, Ausbildung und Praxis beleuchten unterschiedlichste Felder der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, u.a. mit dem Fokus Rhythmik in sozialen Kontexten. Studierende der Rhythmik präsentieren ihre künstlerischen Projekte und geben dem Publikum Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Weitere Infos

07. – 09.03.2019 | 14. Bundeskongress politische Bildung 2019: Was uns bewegt. Emotionen in Politik und Gesellschaft​ | Leipzig
Emotionen spielen in Politik und politischer Öffentlichkeit unbestritten eine wichtige, jedoch auch ambivalente Rolle. Gerade in Zeiten von Populismus und »gefühlten« Wahrheiten scheint es notwendig, den Emotionen Rationalität und Vernunft entgegenzusetzen. Andererseits sind Emotionen und Kognitionen in der Politik, im politischen Denken und Handeln und auch in der politischen Bildung untrennbar miteinander verbunden. Nicht zuletzt emotional besetzte politische Ereignisse wie die „friedliche Revolution“, die sich 2019 zum 30. Mal jährt, geben Anlass für den Kongress, der Rolle von Emotionen in Politik und politischer Bildung auf den Grund zu gehen. Weitere Infos

14. – 15.03.2019 | Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? | Münster
Im Vordergrund stand bislang die empirische Forschung zur Überprüfung der Wirksamkeit kultureller Bildungsangebote. Immer mehr stellt sich nun die Frage nach der (kultur-)theoretischen Begründung und Rahmung der Forschung, nicht zuletzt mit Blick auf die Bedeutsamkeit der Befunde für die Praxis. Vor diesem Hintergrund geht es im Rahmen der Tagung einerseits darum, Forschungsergebnisse zu präsentieren, eine kritische Zwischenbilanz zu ziehen und neue Forschungsfelder zu diskutieren. Andererseits gilt es zu fragen, inwiefern Forschungsergebnisse tatsächlich in der Praxis, das heißt in der Vermittlung Kultureller Bildung, von Relevanz sind. Weitere Infos

23.03.2019 | Symposium »politisch positioniert!« | Leipzig
Das Symposium des Arbeitskreises Kinder- udn Jugendliteratur im Rahmen der Leipziger Buchmesse beschäftigt sich mit politischen Themen in der Kinder- und Jugendliteratur. Was bedeutet es, »Position zu beziehen«, welche (literarischen) Aspekte verweisen auf eine engagierte Haltung und welche Erzählformate sind auf dem aktuellen Buchmarkt besonders wirksam? Weitere Infos

27.03.2019 | Fachtag »Weltweit & digital. Mit digitalen Medien internationale Beziehungen gestalten« | Nürnberg
Das Internet ist aus der Internationalen Jugendarbeit und Partnerschaftsarbeit nicht mehr wegzudenken. Organisatorische und inhaltliche Absprachen zur Planung von (Jugend-)Begegnungen werden per E-Mail oder Skype getroffen. Über WhatsApp und ähnliche Onlinedienste bleiben Freundschaften weltumspannend erhalten. Bei dem Fachtag sollen digitale Ansätze in Theorie und Praxis und reflektiert werden. Weitere Infos

05.04.2019 | Games, Film und digitale Medien in der Kulturellen Bildung | Wolfenbüttel Anmeldung bis 15.03.2019
Für junge Menschen sind Filme und Games in ihren vielfältigen Erscheinungs- und Anwendungsformen selbstverständliche Alltagsmedien. Das Fachtreffen widmet sich in Vorträgen und Workshops der Frage, wie sich aus den Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen innovative Methoden und Formate für die Kulturelle Bildung entwickeln lassen. Weitere Infos

03. – 04.05.2019 | Optimize me! Kulturelle Bildung und Digitalisierung | Wolfenbüttel Anmeldung bis 02.05.2019
Wir befinden uns mitten in einem umfassenden gesellschaftlichen Transformationsprozess: Durch »die« Digitalisierung werden sowohl die Praxen Kultureller Bildung als auch die künstlerischen Sparten in ihrem Selbstverständnis herausgefordert. Im Rahmen der Tagung sollen daher aktuelle Phänomene der Digitalisierung unter dem Aspekt von Selbstoptimierung und deren Anschlussfähigkeit zur Kulturellen Bildung befragt werden. Weitere Infos

06. – 08.05.2019 | TINCON Berlin @ re:publica | Berlin Anmeldung bis 02.05.2019
In diesem Jahr findet die TINCON Berlin, das Festival für digitale Jugendkultur, im Rahmen der re:publica 2019 statt. Unter dem Dach »re:publica – Next Generation« wird neben der TINCON im Kühlhaus erstmals die Jetpack stattfinden, eine Messe für Berufe der Zukunft. Die re:learn bietet Lehrenden außerdem die Möglichkeit, sich über die Möglichkeiten der Integration neuer Medien und Lernformen fortzubilden und auszutauschen. Für Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren ist die Teilnahme an der TINCON 2019 inkl. Jetpack kostenfrei, eine Anmeldungen ist jedoch nötig. Weitere Infos

06. – 07.06.2019 | Kinder zum Olymp!-Kongress | Weimar
Was bedeutet der Begriff »kulturelles Erbe« in einer Gesellschaft, die von Diversität geprägt ist? Wie funktioniert Kulturerbevermittlung für Kinder und Jugendliche? Wie schaffen wir das Interesse, wie vermitteln wir die Verantwortung für das kulturelle Erbe und die Freude daran? Diesen Fragen widmet sich der Kongress im Rahmen von Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Foren und Beispielen aus der Praxis. Der Kongress richtet sich an alle Akteur*innen kultureller Bildung: Praktiker*innen aus Schule und Kindergarten, Verantwortliche aus Kultur und Verwaltung, ebenso an Eltern, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus der Politik. Weitere Infos

14.06.2019 | 6. Hamburger Ratschlag | Bürgersaal Wandsbek, Hamburg
Der 6. Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wird am Freitag, 14. Juni 2019, 12:30 bis 18:00 wieder in Bürgersaal Wandsbek stattfinden. Dort kommen Menschen aus Vereinen und Verbänden zusammen, die Forderungen der Hamburger Zivilgesellschaft zur lokalen 2030-Agenda bündeln. Im Juni wird es vor allem um Fairen Handel, Wirtschaft und Menschenrechte und einen Nachhaltigen Landeshaushalt gehen. Weitere Infos

14. – 15.06.2019 | ALLERARTINKLUSION UND KULTURELLE BILDUNG (II) | Essen Anmeldung bis 17.05.2019
Inklusion bedeutet, Verschiedenheit als Normalität zu begreifen und danach zu handeln. Dies beinhaltet, umfassende Teilhabe zu ermöglichen und Diskriminierungen zu bekämpfen. Wie können die Träger und die Strukturen im Feld der kulturellen Kinder- und Jugendbildung dies umsetzen und einen wirkungsvollen Beitrag leisten? In Workshops und Präsentationen bietet die Tagung Anregungen und Impulse zur Umsetzung inklusiver Praxis in der Kulturellen Bildung. Vorträge und Gespräche laden ein zu einer persönlichen und fachlichen Auseinandersetzung mit dem weit gefassten Begriff Inklusion. Weitere Infos