Veranstaltungen

noch bis 20.11.2019 | Kampagne »Kinderrechte machen (uns) stark« | Hamburg-Nord
Im Jahre 2015 gab es in Dulsberg eine Plakat-Kampagne zum Thema »Übergriffigkeiten gegenüber Kindern« unter dem Titel »Wir sagen Nein«, die im Dezember 2016 mit dem Yagmur-Gedächtnispreis ausgezeichnet wurde. Vier Jahre später erfolgt nun eine Neuauflage, diesmal im gesamten Bezirk Hamburg-Nord und unter dem Titel »Kinderrechte machen (uns) stark«. Seit mehr als einem Jahr wurde von Aktiven aus den Stadtteilen Barmbek, Dulsberg, Hohenfelde, Langenhorn, Winterhude und dem Bezirksamt HH-Nord eine Kampagne vorbereitet, die mittels einer Vielzahl von Veranstaltungen und Festen die Kinderrechte in den Mittelpunkt stellen möchte. Weitere Infos

noch bis 17.11.2019 | PLAY19: Of Monster and Games | Markthalle, Barlach Halle K, Zentralbibliothek, Freie Akademie der Künste, Hamburg
Was sind die Monster von heute? Wie werden sie in Computer- und Videospielen dargestellt? Werden in Games bekannte Geschichten fortgesetzt oder neue erdacht? PLAY 19 lädt Indie-Game-Entwickler*innen, Medienkünstler*innen, Schüler*innen und Studierende, Pädagog*innen, Wissenschaftler*innen und alle Games-Interessierte ein, sich vier Tage lang über neueste Stories, technische Entwicklungen und aktuelle Spiele auszutauschen, über die Rolle von Monstern in Computer- und Videospielen zu diskutieren, gemeinsam thematisch passende Spiele zu entwickeln, zu spielen und zu feiern.Weitere Infos

noch bis 17.11.2019 | U2π – Utopiefestival | Brakula, Hamburg
Mit den Veranstaltungen, Workshops, Vortrags- und Diskussionsformaten möchte das Kulturzentrum große und kleine Kunst in den Stadtteil bringen, einen Blick auf den Status quo werfen, nach neuen Wegen suchen und die Debatte um das „Wie-wollen-wir-leben“ anregen. Das Haus öffnet seine Bühne dabei für prominente Gäste und experimentelle Formate, verknüpft Themen des Stadtteils mit denen der großen weiten Welt, bietet viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Mitdiskutieren an und bringt alle Altersklassen zusammen. Weitere Infos

18. – 22.11.2019 | 12. SchulKinoWoche | Hamburg
Die 12. SchulKinoWoche findet von 18. bis 22. November in zahlreichen Hamburger Kinos statt: 69 Filme aller Art in 260 Vorstellungen. Für die Planung der Schulen ist das Programm bereits veröffentlicht. Es gibt neben den Filmvorstellungen auch zahlreiche Fortbildungen, ein Panel und Sonderprogramme. Vier sorgfältig zusammengestellte Kurzfilmprogramme richten sich an verschiedene Altersgruppen: Mo&Friese voll verdreht! (ab 5 Jahre), Mut beweisen (ab 11 Jahren), Netzpolitik (ab 13 Jahren) und Regenbogen (ab 14 Jahren). Weitere Infos

19.11.2019 | 2. Hamburger Kulturgipfel »wirkt!« | Kampnagel, Hamburg
Der Hamburger Kulturgipfel bringt ca. 450 Lehrkräfte, Schüler*innen, Kulturschaffende, Behördenvertreter*innen und Interessierte aus dem Bereich Kultur und Schule auf Kampnagel zusammen, um sich zu einem Thema auszutauschen, neue Impulse zu erhalten und sich zu vernetzen. Der diesjährige Kulturgipfel möchte das Thema »Wirkung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Ausgehend davon werden zudem die Themen Diversität, Demokratie, Digitalität und Raum behandelt werden. Weitere Infos

19.11.2019, 17:30 Uhr | 1. Hamburger Kinder und Jugendkulturpreis | Kampnagel, Hamburg
Die Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel vergibt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien am Dienstag 19. November 2019 erstmals den mit insgesamt 12.000 Euro dotierten neuen »KIJU-Preis«. Mit dem Kinder- und Jugendkulturpreis sollen jedes Jahr drei bereits realisierte Projekte mit jeweils 4.000 Euro für wertvolle und nachhaltige Kultur- und Bildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen gefördert werden. Unter dem Motto »Kultur bewegt« soll beim »KIJU-Preis« jedes Jahr ein anderes kulturelles Genre im Mittelpunkt stehen. Zum Start heißt es in diesem Jahr – passend zum 100. Geburtstag der Stiftung Hamburger öffentlichen Bücherhallen – »Literatur bewegt«. Bewerben konnten sich Künstler*innen sowie Kultureinrichtungen und Initiativen, die phantasievolle Projekte im künstlerisch-kulturellen Feld mit Kindern und Jugendlichen gestalten. Die Preisträger*innen 2019 sind »Die Phantastischen Teens«, das »KIKU Kinderkulturhaus Lohbrügge« und der »Schulhausroman – Literaturhaus Hamburg«. Kultursenator Dr. Carsten Brosda und Frau Milena Ebel überreichen die Preise am Dienstag 19. November ab 17:30 Uhr im Anschluss an den zweiten Kulturgipfel auf Kampnagel/ K6. Zur Einladung

21.11.2019, 19 Uhr | Podiumsdiskussion »Grundrechte – greif zu! – Grundgesetz und Digitalisierung« | Zinnschmelze, Hamburg
Es geht um den Artikel 3 des Grundgesetzes: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Auch im Internet? Auf dem Podium diskutieren die Netzaktivistin Kübra Gümüsay, der Justizsenator Till Steffen, die Expertin für Onlinekommunikation Nele Heise und der Kurator von »Out of Office« Mario Bäumer. Der Anspruch 1949: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Klingt gut, aber wie sieht es 2019 online aus? Hatespeech, Doxxing etc. waren damals unbekannt und sind heute nur zwei perfide Strategien, um Frauen im Netz zu diskriminieren. Wir fragen, ob der jetzige Artikel 3 GG für die digitale Kommunikation noch ausreichend ist. Brauchen wir eine Erweiterung der Grundrechte, gar neue digitale Grundrechte oder reicht es aus, die bereits bestehenden Gesetze konsequent anzuwenden? Wie stehen Netzaktivistinnen dazu? Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Selbstverpflichtung des Bündnisses Die Vielen statt. Weitere Infos

21. – 23.11.2019 | up-and-coming – 15. Internationales Film Festival Hannover
158 Arbeiten aus 45 Ländern sind für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis, den Bundes-Schülerfilm-Preis oder den International Young Film Makers Award nominiert und werden bei up-and-coming 2019 gezeigt. Hunderte junge Filmschaffende, darunter so gut wie alle Nominierten, haben ihre Teilnahme angekündigt. Erneut werden die Filmscreenings von einem Rahmenprogramm flankiert. Inhaltlicher Fokus ist das Thema »Green Filmmaking«. Weitere Infos

23.11.2019 | Festival »GemEinsam« | KuB Bad Oldesloe
Unter dem diesjährigen Motto »GemEinsam« findet in diesem Jahr das Festival für digitale Medien statt. Schon jetzt steht fest: Es wird unterschiedliche Themenwelten und zahlreiche Möglichkeiten zum Ausprobieren und Mitmachen geben! Weitere Infos

21.12.2019 | 9. Kurzfilmtag 2019 | bundesweite Aktionen
Kurzfilme in der WG-Küche, Kurzfilme auf einer Waldlichtung, Kurzfilme auf dem Weihnachtsmarkt: Einmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen »echten« Kinos bestimmt dann das kurze Format den Spielplan. Über 20.000 ZuschauerInnen machen sich am kürzesten Tag des Jahres zwischen Husum und Konstanz auf den Weg, um auf professioneller oder improvisierter Leinwand in kurzfilmische Welten einzutauchen. Daneben locken am 21. Dezember auch Fernsehen und Internet mit kurzen Streifen aller Couleur. Öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen und natürlich Kinos sind dabei, wenn ein breites Publikum den Kurzfilm in all seinen Facetten feiert: als Einstieg in die Filmwelt für den Nachwuchs, als Kabinettstück gestandener FilmemacherInnen, als Spielwiese für Experimentierfreudige. Gleichzeitig wird mit dem eintägigen Filmfest auf die hohe Kreativität und Produktivität der deutschen Kurzfilmszene aufmerksam gemacht.Weitere Infos

10. – 19.07.2020 | 13. Internationale Jugendkammerchor-Begegnung 2020 | Usedom
Im Juli 2020 ist es wieder soweit: Zum 13. Mal veranstaltet der Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. die Internationale Jugendkammerchor-Begegnung auf der wunderschönen Ostseeinsel Usedom. Mädchen- und gemischte Jugendkammerchöre aus Deutschland und dem Ausland nehmen an dem Chorfestival teil. Dabei erarbeiten die rund 250 Sänger*innen gemeinsam mit drei international anerkannten Chorleiter*innen neue Chorliteratur in Ateliers, erkunden die Badeinsel Usedom und singen zusammen in mehreren Konzerten, die vor allem in den Kirchen der Insel stattfinden.Das Atelier für Mädchenchöre leitet Voicu Popescu aus Rumänien. Cécile Mathevet-Bouchet aus Frankreich und Christoffer Holgersson aus Schweden arbeiten mit den gemischten Jugendchören zusammen. Weitere Infos