Veranstaltungen

06. – 28.09.2019 | FORMATION**NOW Festival | Oberhafenquartier, Hamburg
Das FORMATION**NOW Festival von LUKULULE e.V. präsentiert in unterschiedlichen Formaten wie Konzerten, Workshops, Parties und Community Events ein breites Spektrum urbaner Jugendkultur und arbeitet hierzu mit einem Netzwerk aus lokalen Veranstalter*innen und Einzelkünstler*innen zusammen. Am 6. September wird die Festivaleröffnung mit der Vernissage von AwakenMiLove**, einer Kooperation mit dem Klub der Künste der Deichtorhallen Hamburg, gefeiert. Weitere Infos

17.09.2019 | Filmvorführung: »Fairness – Zum Verständnis von Gerechtigkeit« | Lichtmess Kino, Hamburg
Warum akzeptieren wir Ungleichheit und soziale Ungerechtigkeit auf so vielen Ebenen? Welchen Einfluss haben gesellschaftliche Strukturen, Bildung und Sozialisation auf unser Gerechtigkeitsempfinden? Filmemacher Alex Gabbay lässt Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen und Aktivist*innen aus verschiedenen Ländern zu Wort kommen: u.a. Kiley Hamlin von der University of British Colombia, die das Gerechtigkeitsempfinden von Kleinkindern erforscht. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 40 jährigen Jubiläums der W3 statt. Weitere Infos

19.09.2019 | Auftakt Lese- und Literaturvermittlungsprogramm »Leinen los!« | Katholische Akademie Hamburg
Das Lese- und Literaturvermittlungsprogramm »Leinen los!« startet dieses Schuljahr am 19. September 2019 mit einer Lesung für Grundschulkinder. Diesmal heißt es: Bibel und Literatur in der Kinder- und Jugendliteratur. Am Nachmittag gibt es drei Workshops für Lehrer*innen aller Schulformen, Eltern und alle Interessierten aus katholischen und staatlichen Schulen. Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung gibt es eine kleine Erfrischung am Abend. Und natürlich stehen üppig bepackte Büchertische bereit. Weitere Infos

22. – 28.09.2019 | Schultheater der Länder | Halle
Das Schultheater der Länder 2019 will unter dem Thema »Raum.Bühne« den gestalteten Spielraum trotz beschränkter Zeit- und Mittelressourcen wieder stärker in den Fokus rücken und zeigen, dass eine Beschäftigung mit dem Raum unumgänglich ist, weil er die Inszenierung und das Spiel entscheidend positioniert. Dabei bedarf es nicht zwingend eines allzu großen Aufwands. Das SDL ist das größte Schultheaterfestival in Europa. Es präsentiert in sechs Tagen die Vielfalt von Schultheater aller Schulformen und Schulstufen aus allen 16 deutschen Bundesländern. Das SDL zeigt beispielhaftes Schultheater, das durch seine ästhetische Vielfalt impulsgebend für die schulische Praxis ist. Im Rahmen der zeitgleich stattfindenden Fachtagung wird das Festivalthema auch wissenschaftlich beleuchtet und in Workshops und Fachforen didaktisch vertieft. Weitere Infos

23. – 27.09.2019 | Bildungsprogramm der 11. Hamburger Klimawoche | Schauplätze in ganz Hamburg
Kostenlose Workshops und Exkursionen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN für Kita-Kinder und Schüler*innen aller Klassenstufen. Viele Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft bringen mit ihren Workshop- und Exkursionsangeboten Spannung und Vielseitigkeit in das diesjährige Programm der Hamburger Klimawoche. Der Schwerpunkt der Angebote liegt auf Umwelt- und Klimaschutz. Aber auch nachhaltiger Konsum, internationale Kooperation und soziale Gerechtigkeit sind wichtige Themen, sodass die ganze Bandbreite der UN-Nachhaltigkeitsziele vertreten ist. Die starke Praxisorientierung der Angebote und die besonderen Lernorte bieten ganz besondere Möglichkeiten des Erfahrens. Weitere Infos

24.09.2019 | Welche Zukunft hat das Lesen? (2) – »Lesen(d) lernen – Bildung und Lesen« | Literaturhaus Hamburg
Da läuten die Alarmglocken besonders schrill, vor allem aus kulturpessimistischen Ecken. Was um alles in der Welt soll aus Kindern und Jugendlichen werden, die statt zum Taschenbuch nur noch zum Tablet greifen und die mitunter kaum noch in der Lage sind, zusammenhängende längere Texte zu verstehen? Was kann und muss die Schule tun? So geht es also um die großen Fragen, wie wir lernen, was das Lesen und was welches Lesen zum Lernen beiträgt und wie Bildung entsteht. Weitere Infos

27.09.2019, 9 – 16 Uhr | Projektpräsentation Projektfonds Kultur & Schule: Vielfalt!!! und die Kulturprojektwoche 2019 | Stadtteilschule Wilhelmsburg, Hamburg
Vielfalt!!! erstreckt sich als Langzeitprojekt über das komplette erste Halbjahr des kommenden Schuljahres 2019/20. Höhepunkt von Vielfalt!!! wird dann die von 10 Künstler*innen und einem Dokumentarfilmemacher begleitete Kulturprojektwoche vom 23. bis 27. September 2019 sein. Krönender Abschluss dieser Intensivwoche ist der »Tag der Künste«, ein öffentlicher Präsentationstag, ein Nachbarschaftstfest in der Schule, mit unterschiedlichen Bühnen, Aufführungs- und Ausstellungsräumen. Weitere Infos

27.09. – 05.10.2019 | MICHEL Kinder und Jugend Filmfest | Hamburg
Bereits zum 17. Mal heißt es vom 27. September bis 5. Oktober 2019 »Vorhang auf und Film ab!« fürs MICHEL Kinder und Jugend Filmfest. An neun Tagen präsentieren wir deutsche und internationale Produktionen für Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahren im Rahmen von Filmfest Hamburg. Ein Hauptanliegen des MICHEL ist es, nicht nur spannende und abwechslungsreiche Filme abseits des Blockbusterkinos zu zeigen, sondern auch wertvolle Kinomomente zu schaffen und filminteressierte Kinder und Jugendliche unserer Stadt zu fördern. Weitere Infos

28. – 29.09.2019 | Opernworkshop für 9- bis 13-Jährige | Wolfenbüttel
Zwei Tage lang können Kinder gemeinsam mit Musiktheaterpädagog*innen eine Mini-Oper erarbeiten. Kleine Szenen werden zusammen ausgedacht, passende Klänge und Musik entwickelt sowie Lieder gesungen. Jedes Talent ist gefragt, ob mit oder ohne Instrument, mit Lust auf Theaterspielen und Singen! Zum Abschluss wird unsere Mini-Oper auf einer kleinen Bühne und natürlich vor Publikum aufgeführt. Weitere Infos

07. – 10.10.2019 | Tanzlabor 6: »Dance your Song« | Gängeviertel, Hamburg
Das Tanzlabor ist ein Ferienangebot für Kinder zwischen 7-10 Jahren und wird durch die Stiftung Aktion Mensch gefördert. Das Tanzlabor für Kinder ist eine Initiative des Bewegungungsraum e.V., der sich im Hamburger Gängeviertel befindet. Das Tanzlabor wird von der Choreographin und Tanzpädagogin Véronique Langlott in Zusammenarbeit mit Pädagoginnen unterschiedlicher Tanzstilrichtungen und Expertisen geleitet, so dass jedes Tanzlabor einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt hat. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos

07. – 10.10.2019 | Upcycling II – Interkulturelles Jugendworkcamp | Wangelin
Nutzt die Herbstferien zum Wände gestalten und interkulturellem Austausch! Mit viel Spaß und kreativen Prozessen werden hier Zwischenwände für Dusch- und Toilettenräume sowie Türen eines Badehauses hergestellt. Integrativ und interkulturell geht es in diesem Projekt vorrangig um das gemeinsame Arbeiten in einer Gruppe. Neben praktischen Bauerfahrungen gibt es viele Möglichkeiten versteckte Fähigkeiten neu zu entdecken! Weitere Infos

14. – 18.10.2019 | Filmworkshopprogramm »FILM DIR EINEN« für 12- bis 16-Jährige | HAW Hamburg
Unter professioneller Anleitung werden Jugendliche in kurzer Zeit zu Filmemacher*innen – auch ohne Vorkenntnisse. Die fertigen Ergebnisse kommen in die Auswahl des Hamburger Nachwuchsfilmfestivals „abgedreht!“ und werden dort auf großer Leinwand präsentiert. Außerdem werden die Filme auf den YouTube-Kanal des jaf e.V. hochgeladen. Anmeldung unbedingt erforderlich unter info@jaf-hamburg.de Weitere Infos

23. – 30.10.2019 | Das 15. Lesefest Seiteneinsteiger | Hamburg
Wir freuen uns auf einen herrlichen Lese-Herbst: es wird rund 200 Veranstaltungen an vielen Hamburger Schulen, an tollen Literatur-Orten, auf dem Wasser und zu Lande, und vor allem mit vielen wunderbaren AutorInnen, IllustratorInnen und sonstigen BücherkünstlerInnen geben. Infos zur Buchung findet man bei allen Veranstaltungen direkt auf der jeweiligen Seite – viele Angebote sind sogar kostenlos. Weitere Infos

29.10.2019 | Welche Zukunft hat das Lesen? (3) – »Where are all the readers gone?« | Literaturhaus Hamburg
Zum Abschluss am 29. Oktober sind Zahlen und ihre Konsequenzen der Ausgangspunkt für eine Diskussion, denn das große Zählen der Leserinnen und Lesern hat begonnen. Wie viele Menschen – sind es gar sieben Millionen? – sind Abtrünnige, sind Netflix-Süchtige und haben zuletzt ganz darauf verzichtet, ein Buch zu kaufen bzw. zu lesen? Oder sind, so neueste Umfragen, manche von denen inzwischen reumütig zurückgekehrt und geben einer verunsicherten Branche wieder Hoffnung? Es gibt viele Fragen, etwa, was das für die Buchverlage bedeutet, für Auflagenzahlen, Autoreneinkünfte und für die Buchhandlungen, deren Besitzer immer häufiger das Handtuch werfen. Weitere Infos

07. – 15.11.2019 | 16. Hamburger Märchentage | Hamburgs Schulen, kulturelle Einrichtungen und Wohnunterkünfte
Mit dem diesjährigen Motto »Märchen aus Skandinavien« möchten die Hamburger Märchentage gemeinsam mit Partnern die kulturellen Schätze Skandinaviens in den Mittelpunkt rücken und in die schönsten Märchen aus Dänemark, Finnland, Island, Schweden und Norwegen eintauchen. Mit dem Thema möchten sie fantasievolle interaktive Lesungen anbieten, in denen allerlei nordische Märchenwesen, Trolle, Wichtel, Elfen, Waldfeen und Königskinder etc. mitwirken werden. Märchen aus Norwegen werden ein besonderer Schwerpunkt sein. Darüber hinaus wird der Märchenbogen von Hans Christian Andersen via Astrid Lindgren (Märchen, Oetinger) bis Peer Gynt gespannt. Die Literaturauswahl ist in diesem Jahr groß. Weitere Infos

08.11.2019 | 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur »Wo sind unsere Grenzen der Toleranz?« | Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus, Hamburg
Einrichtung und Initiativen der Stadtteilkultur stehen für eine große gesellschaftliche Offenheit. Immer wieder aber stellen die Handelnden fest, dass von verschiedenen Seiten versucht wird, diese Offenheit auszunutzen. Der Druck auf die Stadtteilkultur und auf die Kultur insgesamt nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Darauf reagiert der 20. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur. Wie soll sich die Stadtteilkultur verhalten gegenüber Personen und Organisationen, die ihre Offenheit nutzen wollen, um eigene geschlossene Gesellschaftsbilder zu reproduzieren? Wo sind unsere Grenzen der Toleranz? Wie reagieren wir, wenn unsere Grenzen der Toleranz überschritten werden? Diesen und anderen Fragen geht der 20. Ratschlag nach. Weitere Infos

08. – 10.11.2019 | 4. Klappe auf! Kurzfilmfestival | Metropolis Kino, Hamburg
Die Besonderheit des Festivals ist, dass es in Konzeption, Programmauswahl und Moderation gemeinsam von unterschiedlichen Menschen mit und ohne Behinderung, organisiert, durchgeführt und moderiert wird. Es findet alle zwei Jahre in Hamburg statt. Der Hamburger Regisseur Fatih Akin ist Schirmherr. »Befindlichkeiten und andere Katastrophen« ist das Thema des 4. Kurzfilmfestivals 2019. Weitere Infos

14. – 17.11.2019 | PLAY19: Of Monster and Games | Markthalle, Barlach Halle K, Zentralbibliothek, Freie Akademie der Künste, Hamburg
Was sind die Monster von heute? Wie werden sie in Computer- und Videospielen dargestellt? Werden in Games bekannte Geschichten fortgesetzt oder neue erdacht? PLAY 19 lädt Indie-Game-Entwickler*innen, Medienkünstler*innen, Schüler*innen und Studierende, Pädagog*innen, Wissenschaftler*innen und alle Games-Interessierte ein, sich vier Tage lang über neueste Stories, technische Entwicklungen und aktuelle Spiele auszutauschen, über die Rolle von Monstern in Computer- und Videospielen zu diskutieren, gemeinsam thematisch passende Spiele zu entwickeln, zu spielen und zu feiern.Weitere Infos

18. – 22.11.2019 | 12. SchulKinoWoche | Hamburg
Die 12. SchulKinoWoche findet von 18. bis 22. November in zahlreichen Hamburger Kinos statt: 69 Filme aller Art in 260 Vorstellungen. Für die Planung der Schulen ist das Programm bereits veröffentlicht. Es gibt neben den Filmvorstellungen auch zahlreiche Fortbildungen, ein Panel und Sonderprogramme. Vier sorgfältig zusammengestellte Kurzfilmprogramme richten sich an verschiedene Altersgruppen: Mo&Friese voll verdreht! (ab 5 Jahre), Mut beweisen (ab 11 Jahren), Netzpolitik (ab 13 Jahren) und Regenbogen (ab 14 Jahren). Weitere Infos

19.11.2019 | 2. Hamburger Kulturgipfel »wirkt!« | Kampnagel, Hamburg
Der Hamburger Kulturgipfel bringt ca. 450 Lehrkräfte, Schüler*innen, Kulturschaffende, Behördenvertreter*innen und Interessierte aus dem Bereich Kultur und Schule auf Kampnagel zusammen, um sich zu einem Thema auszutauschen, neue Impulse zu erhalten und sich zu vernetzen. Der diesjährige Kulturgipfel möchte das Thema »Wirkung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Ausgehend davon werden zudem die Themen Diversität, Demokratie, Digitalität und Raum behandelt werden. Weitere Information und Anmeldung ab Ende August. Save The Date-Flyer

23.11.2019 | Festival »GemEinsam« | KuB Bad Oldesloe
Unter dem diesjährigen Motto »GemEinsam« findet am 23. November 2019 das Festival für digitale Medien statt. Schon jetzt steht fest: Es wird unterschiedliche Themenwelten und zahlreiche Möglichkeiten zum Ausprobieren und Mitmachen geben! Weitere Infos

21.12.2019 | 9. Kurzfilmtag 2019 | bundesweite Aktionen
Kurzfilme in der WG-Küche, Kurzfilme auf einer Waldlichtung, Kurzfilme auf dem Weihnachtsmarkt: Einmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen »echten« Kinos bestimmt dann das kurze Format den Spielplan. Über 20.000 ZuschauerInnen machen sich am kürzesten Tag des Jahres zwischen Husum und Konstanz auf den Weg, um auf professioneller oder improvisierter Leinwand in kurzfilmische Welten einzutauchen. Daneben locken am 21. Dezember auch Fernsehen und Internet mit kurzen Streifen aller Couleur. Öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen und natürlich Kinos sind dabei, wenn ein breites Publikum den Kurzfilm in all seinen Facetten feiert: als Einstieg in die Filmwelt für den Nachwuchs, als Kabinettstück gestandener FilmemacherInnen, als Spielwiese für Experimentierfreudige. Gleichzeitig wird mit dem eintägigen Filmfest auf die hohe Kreativität und Produktivität der deutschen Kurzfilmszene aufmerksam gemacht.Weitere Infos