Veranstaltungen

DIGITAL03.12.2021 | Denkwerkstatt »KulturKarte? Gemeinsam Zugänge für junge Menschen öffnen«
Günstige oder kostenfreie Tickets für Kunst und Kultur sowie den Nahverkehr, also einen besseren Zugang zu Kunst und Kultur − dies wünschen sich die 2.600 Jugendlichen, die für den Projektvorschlag „Die Culture Card – Dein Pass für jeden Anlass“ beim Hackathon zum Jugend-Budget 2021 der Bundesregierung gestimmt haben. Um diese Ideen zu diskutieren und gemeinsam Konzepte zu entwickeln, lädt die BKJ Vertreter*innen von Kultur- und Jugendressorts und Organisationen auf kommunaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene, Träger der kulturellen Kinder- und Jugendbildung, junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren und andere Interessierte ein an der Denkwerkstatt teilzunehmen. Weitere Infos

10.12.2021 | Netzwerk Junge Ohren e.V. | Arbeitskreis Nord
Netzwerk Junge Ohren e.V. lädt herzlich ein zum nächsten AK Nord Treffen in Zoom. Bei diesem Treffen steht das Musiktheater im Blick. Freut euch auf Impulsbeiträge von Margrit Dürr (Taschenoper Lübeck) und Kirsten Corbett (Staatsoper Hannover), die aus aktuellen Produktionen auf und jenseits der Opernbühne berichten, aber insbesondere auch in den Austausch kommen möchten über aktuelle Herausforderungen, bspw. die Frage, wie mehr Möglichkeiten der Partizipation geschaffen werden können. Weitere Infos

noch bis 14.12.2021 | Zeit für Inklusion | Hamburg
Auch in diesem Jahr möchte die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Aktionen und Veranstaltungen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen, die sich in Hamburg besonders um Inklusion bemühen oder diese thematisieren. Dazu sind alle aufgerufen, ihre Termine bis 03.09.2021 für eine gemeinsame Broschüre und Website zu melden. Infos dazu gibt es bei Ursula Wermke (Tel. 42863 5723, inklusionsbuero@bwfgb.hamburg.de).

DIGITAL14.12.2021 | Cultural education: Learning from others. Cross-national perspectives
Kulturelle Bildung hat den Anspruch, möglichst vielen Menschen Teilhabe zu ermöglichen, was durch die Corona-Pandemie und andere gesellschaftliche Transformationen auf den Prüfstand geraten ist. Wie sieht also die Zukunft Kultureller Bildung aus und wie kann eine Neuausrichtung im Kontext von Digitalität, Diversität und Nachhaltigkeit gelingen? Weitere Infos

19.11. – 23.12.2021 | Die kleine Weihnachtsshow – Der Weihnachtsdrache | First Stage
In diesem Winter gibt es ein ganz besonderes Highlight: Erstmalig präsentiert die Stage School eine eigene Show für die kleinen Gäste. Schon beim Betreten des Theaters funkelt und glitzert es aus allen Ecken und Enden. Es duftet nach gebackenen Äpfeln, Zimt und Kinderpunsch. Der Weihnachtsmann lässt es sich natürlich nicht nehmen, die kleinen Gäste persönlich zu begrüßen und in seine magische Welt zu entführen. Erleben Sie an der Seite Ihrer Kleinen, wie Familie Heinze Weihnachten rettet und was für eine Rolle die Erdbeermarmelade von Oma dabei spielt. Weitere Infos

21.12.2021 | Bundesweiter Kurzfilmtag
Am kürzesten Tag des Jahres ist Kurzfilmtag – und alle können mitmachen. Dann verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen echten Kinos bestimmt dann der Kurzfilm den Spielplan – und über 25.000 Zuschauer*innen feiern die kurze Form. Jede*r kann eine eigene Veranstaltung auf die Beine stellen und fertig zusammengestellte Filmprogramme, Vorfilme oder eigene Filme zeigen. Mit dem »JugendKino« werden Programme für Jugendliche angeboten. Außerdem kommen beim »KinderKino« Grundschüler*innen mit vier bunten Filmprogrammen auf ihre Kosten. Alle Angebote werden zentral beworben. Weitere Infos

23. -25.01.2022 | Norddeutscher Leseförderkongress 2022
Der 3. Norddeutsche Leseförderkongresses 2022 steht unter dem Motto »Geschichten verbinden«. Das Programm ist auf der Website der Lübecker Bücherpiraten einsehbar. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen des Kongresses möchten wir neue Strategien in der Literatur- und Leseförderung finden und bestehende Projekte stärken, die gesellschaftlichen Spaltungen durch den Aufbau von Verbindungen entgegenwirken. Weitere Infos

Bis 13.03.2022 | Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe: Janosch. Lebenskunst
Neunzig ist er geworden, der Horst Eckert, besser bekannt als Janosch, und das Museum für Kunst und Gewerbe ehrt seine Kunst und sein langes Leben mit einer großen und verschmitzten Ausstellung.
In fünf Räumen nehmen die Ausstellungsmacher*innen Janoschs Werk unter die Lupe: Die Bilder, die Wörter, die Postkarten (nicht nur an den Tiger), das Büro von Wondrak und schließlich seine Filme. Fernrohre, Postkarten, ein Schwimmbad und natürlich Bären spielen dabei nicht unwichtige Rollen. Weitere Infos