Veranstaltungen

11.06.2018 | Fachtag »Kinderschutz in der Kulturellen Bildung« | Altonaer Museum Hamburg
Die LAG veranstaltet in Kooperation mit dem Altonaer Museum und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg am 11.06.2018 von 9:30-15 Uhr einen Fachtag »Kinderschutz in der Kulturellen Bildung«. Zielgruppe sind sowohl die Leitungsebene von Kultureinrichtungen, die sich mit der Erstellung eines Kinderschutzkonzepts und der Frage, wie sie Ehrenamtliche und Mitarbeitende im Prozess mitnehmen auseinandersetzen wollen, als auch die konkrete Ebene der Kursleiter*innen u.ä., die mehr zu Erkennung einer Kindeswohlgefährdung und der Reaktion darauf wissen wollen und mehr Sicherheit im eigenen Umgang mit Kindern und Jugendlichen gewinnen möchten.Die Kosten für die Teilnahme betragen 20 Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 05.06.2018 an info@kinderundjugendkultur.info erforderlich. Zum Programm

15.12.2017 | Fortbildung für Mitglieder | Kinderschutzzentrum Hamburg
Die LAG organisierte für ihre Mitglieder eine halbtägige Fortbildung im Kindersschutzzentrum Hamburg. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie man reagieren kann, soll und muss, wenn man eine mögliche Kindesschutzgefährdung wahrnimmt. Welche Herausforderungen birgt eine solche Situation, wie geht man damit um und welche Hilfen gibt es für alle Beteiligten?

09.05.2017, 10 Uhr | Kinderschutz in der Kulturellen Bildung | ESCHE Altona, Eschelsweg 4
Anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre »Materialien zum Kinderschutz« veranstaltete die LAG ein Podiumsgespräch zum Kinderschutz in der Kulturellen Bildung. Es sprachen: Hans Heinrich Bethge / Leiter des Amtes Kultur in der Behörde für Kultur und Medien, Holger Stuhlmann / Leiter des Amtes Familie in der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Martin Peters / Paritätischer Wohlfahrtsverband, Markus Menke / Hamburger Konservatorium und LAG-Vorstand, Andreas Fleischmann / ESCHE Jugendkunsthaus. Es moderierte Heike Roegler / Altonaer Museum und LAG-Vorstand. Weitere Infos