Ausschreibungen

Bis 31.07.2018: Förderung »POP TO GO – unterwegs im Leben« des Bundesverbands Popularmusik (Projekte in 2018)
Der Bundesverband Popularmusik e.V. (BV Pop) fördert zusätzliche außenunterrichtliche Projekte insbesondere für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Orientiert an dem empfundenen Status der Alltagskultur der Popularmusik setzt POP TO GO bei der ständigen Begleitung durch Popularmusik mitten im Leben eines jeden an. Weitere Infos

Bis 15.08.2018: Förderung »Musik für alle!« der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände
Durch gemeinsames Musizieren und das Entwickeln von Bühnenproduktionen werden musikalische Fertigkeiten sowie soziale Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen gefördert. Das kann in musikpädagogischen Kursen, Ferienfreizeiten und Workshops sowie Exkursionen erfolgen. Federführender Bündnispartner soll ein Chor oder Musikverein sein. Weitere Infos

Bis 15.08.2018: Förderung »Tafel macht Kultur« der Tafel Deutschland
Rund ein Viertel der Tafel-Kund*innen sind Kinder und Jugendliche. Sie leben zum großen Teil in einer finanziellen, sozialen und bildungsbezogenen Risikolage. Vor Ort findet sich die Tafel mit mindestens zwei weiteren Bündnispartnern zusammen, um gemeinsam mit Unterstützung professioneller Künstler*innen oder einer pädagogischen Fachkraft ein kulturpädagogisches Angebot für genau diese Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Es kann geschauspielert, gemalt, gebastelt, gesungen, getanzt, gemeinsam gelesen oder gekocht werden. Weitere Infos

Bis 26.08.2018: Förderung »POP TO GO – unterwegs im Leben« des Bundesverbands Popularmusik (Projekte ab Januar 2019)
Der Bundesverband Popularmusik e.V. (BV Pop) fördert zusätzliche außenunterrichtliche Projekte insbesondere für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Orientiert an dem empfundenen Status der Alltagskultur der Popularmusik setzt POP TO GO bei der ständigen Begleitung durch Popularmusik mitten im Leben eines jeden an. Weitere Infos

Bis 31.08.2018: Förderung »InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterkultur« des Bundesverbandes Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO e.V.)
Es werden interkulturelle Projekte in den Kunstformen darstellende Kunst (Theater, Tanz, Performance, Film, Foto, Streetdance etc.), bildende Kunst (Malerei, Bildhauerei, StreetArt etc.), Musik (Gesang, Instrumente, Hip-Hop etc.) und Literatur (z.B. Slam) gefördert. Die lokalen Bündnisse setzen sich idealerweise zusammen aus Migrantenorganisationen und weiteren Einrichtungen, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind. Weitere Infos

Bis 31.08.2018: Förderung »Sport: Bündnisse! Bewegung – Bildung – Teilhabe« der Deutschen Sportjugend (Projektbeginn Januar 2019)
Bildungsprozesse im Kinder- und Jugendsport haben ein hohes Potential, Schlüsselkompetenzen zu fördern, die Kinder und Jugendliche benötigen, um sich in modernen Gesellschaften zurechtzufinden. Sportvereine und -verbände, aber auch Organisationen über den Kreis der Mitgliedsorganisationen hinaus, können bei der Deutschen Sportjugend Anträge für Bildungsbündnisse einreichen. Weitere Infos

Bis 01.09.2018: Ausschreibung »Zirkus macht stark«
Das Konzept von »Zirkus macht stark« beruht auf dem Prinzip der Zirkuspädagogik, speziell des Sozialen Zirkus. Durch ihre Attraktivität und die Vielfalt der artistischen Disziplinen unter Einbeziehung anderer Kunstformen und eigenständiger Jugendkulturen sind zirkuspädagogische Angebote in besonderem Maße geeignet, bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zu erreichen und zu integrieren. Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige zirkuspädagogische Arbeit mit der Zielgruppe sind die Kompetenzen der Anleiter*innen sowohl in pädagogischer wie in artistischer Hinsicht. Anträge können überjährig gestellt werden. Weitere Infos

Bis 15.09.2018: Ausschreibung »Künste öffnen Welten« (Projektstart ab Januar 2019)
»Künste öffnen Welten« ist ein Förderprogramm der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und Teil des Bundesprogramms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung«. Die geförderten Projekte müssen Angebote der Kulturellen Bildung sein: Kunst und Kultur (Theater, Bildende Kunst, Fotografie, Tanz, Musik, Literatur etc.), Spiel und Medien. Weitere Infos

Bis 28.09.2018: Förderung »Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt«, Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband (Projektstart Januar 2019)
Der Paritätische Gesamtverband fördert im Rahmen von »Kultur macht stark« spartenübergreifend kulturpädagogische Maßnahmen auf der Grundlage seiner Konzeption »Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt«. Ziel der Maßnahmen ist die Stärkung eines positiven Selbstkonzeptes unter der Aneignung und Darstellung des Sozialraumes der Teilnehmenden. Weitere Infos

Bis 30.09.2018: Förderung »Wege ins Theater« (Projektstart ab Januar 2019)
»Wege ins Theater« der ASSITEJ plant Theaterprojekte von bis zu 12 Monaten. Die Angebote sollen Raum für das Entdecken und das Spielen von Theater in seiner ganzen Vielfalt geben, wie z. B. Theater im öffentlichen Raum, Audiowalks, Lecture Performances, Tanz oder Musik. Weitere Infos

Bis 30.09.2018: Förderung »Jugend ins Zentrum!«
Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. fördert mit ihrem Konzept »Jugend ins Zentrum!« kulturelle Angebote, in denen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt stehen und sich unter fachlicher Anleitung künstlerisch erproben können in folgenden künstlerischen Schwerpunkten: Darstellende Kunst (Theater, Tanz, Zirkus, Musikperformance), Medienarbeit (Video- oder Audioproduktion, Multimedia/Web 2.0), Bildende Kunst (Künstlerische Werkstätten) oder Literatur (Print-Publikation, Lesung, Poetry-Slam). Weitere Infos

Bis 30.09.2018: Förderung »Movies in Motion – Mit Film bewegen«
Unter dem Titel »Movies in Motion – Mit Film bewegen« fördert der Bundesverband Jugend und Film e. V. bundesweit Bündnisse für Bildung, die Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Filmarbeit eröffnen. Dabei übernehmen die Teilnehmer*innen die Regie und machen so viel wie möglich selbst. Sie gestalten ihre eigenen öffentlichen Filmveranstaltungen, bei denen sie eigene oder von ihnen ausgewählte Filme präsentieren und die Veranstaltungsorganisation übernehmen. Weitere Infos