Ausschreibungen

Mit »Kultur macht stark« in die Ferien
20 Programmpartner beteiligen sich an der konzertierten Aktion für mehr kulturelle Bildungsangebote in den Ferien. Bei den meisten ist eine erleichterte Antragstellung außerhalb der regulären Fristen möglich. Einige der beteiligten Programmpartner ermöglichen außerdem passgenaue Formate für Ferienprojekte oder stellen Musteranträge zur Verfügung. Weitere Infos

Antragsstellung aktuell laufend möglich: Förderung »ChanceTanz«, Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft
»ChanceTanz« regt die Auseinandersetzung mit jugend- und gesellschaftsrelevanten Themen im Rahmen der Projekte an. Themenfelder wie »Diversität/Umgang mit Vielfalt«, »Umwelt/Umgang mit Ressourcen« und »Digitale Medien« bieten vielfältige Möglichkeiten und Aspekte für eine künstlerische Bearbeitung. Weitere Infos ACHTUNG: Hier gibt es ein neues Format.

Antragsstellung fortlaufend für das Kurzformat „Ferienwerkstatt“ möglich. Förderung »Jugend ins Zentrum!«, Bundesverband Soziokultur e. V.
In Angeboten der darstellenden und bildenden Kunst, der Medienarbeit, der Musik oder Literatur können sich Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren unter fachlicher Anleitung künstlerisch erproben. Die Kinder und Jugendlichen präsentieren ihre künstlerischen Ergebnisse in öffentlichen Veranstaltungen. Weitere Infos

Antragsstellung laufend möglich: Förderung »Zur Bühne«, Deutscher Bühnenverein
Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren erhalten einen Einblick in den professionellen Theater- und Orchesterbetrieb. Sie erarbeiten Stücke und setzen ganze Inszenierungen um. Die Schnupperangebote, längerfristigen Workshops und Ferienangebote werden von Theater- sowie Musikpädagogen und -pädagoginnen durchgeführt. Weitere Infos

Anträge für Theater-Entdecker*innen ohne Frist: Förderung »Wege ins Theater«, ASSITEJ e.V. (Vorlauf von 6 Wochen)
Die fristenunabhängige Antragstellung hat den Vorteil, dass Bündnisse mit weniger Vorlauf planen können – dies ist insbesondere aufgrund der Herausforderungen im Umgang mit der Corona-Pandemie hilfreich. Bei den Entdecker*innen-Formaten handelt es sich um kurze Projekte, die oft ohnehin weniger Vorlauf benötigen.Weitere Infos

Antragsstellung laufend möglich: »Stärker mit Games«, Stiftung digitale Spielekultur
Die Maßnahmen (Workshops, Barcamps, Akademien) dienen der Vermittlung kultureller Bildung an sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Die Maßnahmen legen dabei einen Schwerpunkt auf die digitale Spielekultur. Zur Durchführung dieser Maßnahmen werden Bündnisse mit mindestens zwei Partnern auf lokaler bzw. kommunaler Ebene geschlossen. Dabei werden Inhalte, Fachkräfte, Hardware und Finanzierung in das Bündnis mit eingebracht. Weitere Infos

Antragsstellung laufend möglich: »Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur«, Stiftung Digitale Chancen
Ziel des Projektes ist es, die digitale Inklusion aller gesellschaftlichen Gruppen zu fördern und so einer drohenden digitalen Spaltung entgegenzuwirken. Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren lernen in Workshops und Ferienprojekten, digitale Medien aus ihrem Alltag anders zu erleben. Sie experimentieren, entwickeln eigene Projektideen und erstellen z.B. Musikstücke mit Sound-Apps oder programmieren aus Elektroschrott selbst gebaute Roboter. Interessierte Einrichtungen können sich bei der Stiftung Digitale Chancen über eine Interessenbekundung für eine Teilnahme bewerben. Weitere Infos

Antragsstellung laufend möglich: Förderung »It´s your Party-cipation – Gemeinsam für Kinderrechte«, Deutsches Kinderhilfswerk
Wenn Sie im Rahmen des Programmes »It´s your Party-cipation« mit Ihrem Projekt im Format 1 (Workshop) in die Förderung gehen möchten, können Sie dies jederzeit beantragen und starten. Sie müssen keine Interessenbekundung einreichen. Planen Sie ab Einreichung Ihres Antrages etwa 8 Wochen bis zum Start Ihres Projektes ein. Der Fokus der Aktionen soll auf den Kinderrechten und aktiver Beteiligung von Kindern und Jugendlichen liegen. Weitere Infos

Antragsstellung laufend möglich: Förderung »Zur Bühne«, Deutscher Bühnenverein
Im Bewusstsein der Ausnahmesituation, die seit März 2020 die Theater/Orchester und alle Mitarbeiter*innen im Griff hält, haben wir nach Rücksprache mit dem BMBF eine Sonderregelung gefunden, so dass bis zum 1. November 2021 nicht nur Anträge für digitale Projekte, sondern auch für Präsenzprojekte eingereicht werden können, über die unabhängig von Fristen und zeitnah entschieden werden kann.
Weitere Infos

Einmalige Ausschreibung vom 01.08.2021 bis 30.09.2021: »Profil: Soziokultur“«, Fonds Soziokultur
Gefördert werden Entwicklungsprozesse und die Organisationsentwicklung von freien, gemeinnützigen Trägern und Einrichtungen des soziokulturellen und kulturellen Feldes. Die Prozessvorhaben sollen dazu dienen, dass Kulturelle Teilhabe und Mitgestaltung auch in unsicheren Zeiten auf der Basis eines klaren Profils und einer Finanzierungs- und Vernetzungsstrategie strukturell stabilisiert werden. Weitere Infos

Bis 30.09.2021: Förderung »InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterkultur«, Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (NeMO e.V.) Frühester Projektbeginn: 03.01.2022
Es werden interkulturelle Projekte in den Kunstformen darstellende Kunst (Theater, Tanz, Performance, Film, Foto, Streetdance etc.), bildende Kunst (Malerei, Bildhauerei, StreetArt etc.), Musik (Gesang, Instrumente, Hip-Hop etc.) und Literatur (z.B. Slam) gefördert. Die lokalen Bündnisse setzen sich idealerweise zusammen aus Migrantenorganisationen und weiteren Einrichtungen, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind. Weitere Infos

Bis 30.09.2021: Förderung »ChanceTanz«, Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft
»ChanceTanz« regt die Auseinandersetzung mit jugend- und gesellschaftsrelevanten Themen im Rahmen der Projekte an. Themenfelder wie »Diversität/Umgang mit Vielfalt«, »Umwelt/Umgang mit Ressourcen« und »Digitale Medien« bieten vielfältige Möglichkeiten und Aspekte für eine künstlerische Bearbeitung. Weitere Infos

Bis 30.09.2021: Förderung »Wege ins Theater«, ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland (Projektstart ab 01.01.2022)
»Wege ins Theater« der ASSITEJ plant Theaterprojekte von bis zu 12 Monaten. Gefördert werden Projekte, die Kindern und Jugendlichen Wege ins Theater eröffnen. Das kann auf vielfältige Weise erfolgen und verbindet Theater machen und Theater sehen, kann aber auch Blicke hinter die Kulissen, Gespräche mit Künstler*innen oder Zuschauer*innen, für oder über Theater Schreiben, Malen, Musizieren, Filmen u.v.m. beinhalten. Weitere Infos

Bis 01.10.2021: Förderung »Tafel macht Kultur«, Bundesverband Deutsche Tafel e.V. (Projektstart und -umsetzung frühestens Januar 2022) und bis 15. Oktober 2021: EXTRA Antragfrist „Projektpaket: Weihnachten“ (Bewilligungszeitraum: 01.11. – 31.12.2021)
Es werden ausschließlich Projekte mit Kulturbezug gefördert. Der Kulturbegriff ist dabei weit gefasst: Theater spielen, musizieren, einen Lesezirkel gründen, neue Kochrezepte in einem Kochbuch versammeln, Bewegung erfahren, Natur erforschen – vieles ist möglich! Gern können Sie sich bei der Konzept-Entwicklung an den Schwerpunktthemen der Tafeln orientieren. Projektideen können vorab eingereicht werden. Weitere Infos

Bis 01.10.2021: Förderung »Pop To Go – unterwegs im Leben«, Bundesverband Popularmusik e.V. (Projektstart ab 01.01.2022)
In Schnupperangeboten, Kursen und Ferienfreizeiten beschäftigen sich Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren mit Popmusik in all ihrer Vielfalt. Sie entwickeln ihre eigene musikalische Kreativität, üben Musikstücke ein und führen Bühnenprogramme auf. Die Pop To Go Formate bieten einen künstlerisch-pädagogischen Rahmenplan. So können Projekte einzeln oder aufeinander aufbauend entwickelt und beantragt werden. Neuantragstellern wird grundsätzlich eine telefonische Projektberatung vorab empfohlen. Weitere Infos

Bis 04.10.2021: Förderung »Movies in Motion – mit Film bewegen«, Bundesverband Jugend und Film e.V. (Projektstart ab 03.01.2022)
Mit »Movies in Motion – mit Film bewegen« werden lokale Projekte im Bereich Film umgesetzt. Im weiteren Sinne können die Projekte auch weitere Themenbereiche behandeln, die damit in Zusammenhang stehen, wie (digitale) Medien, Games, Alltagskultur, Interkulturalität, Literatur (Drehbuch schreiben, Buchverfilmungen), Darstellende Kunst (Schauspielerei), Musik (Musikvideo, Filmmusik), Stadt- und/oder Naturerkundung oder politische Bildung. Der Bezug zum Thema Film sollte deutlich sein. Weitere Informationen zu dem Konzept und der Antragsstellung hier.

Bis 15.10.2021: »tanz + theater machen stark«, Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.
Gemeinsam mit darstellenden Künstlerinnen und Künstlern entwickeln Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren Theater- oder Tanzstücke und präsentieren diese einem Publikum. In den Angeboten von unterschiedlicher Dauer kann mit allen Formen und Genres des Theaters gearbeitet werden. Weitere Infos

Bis 30.10.2021: »Wir können Kunst« , Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.
In den Projekten können klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten, aber auch Bühnenbildarbeiten, Foto-, Video-, Film- und digitale Techniken, Performances und handwerkliche Techniken vermittelt, erlernt und eingesetzt werden. Eine Befassung mit unterschiedlichen inhaltlichen zielgruppengerechten Themen wie z. B. Umwelt, Gewalt/Toleranz, Migration/Integration, Geschichte und/oder Sozialraum der Teilnehmer*innen ist wünschenswert. Weitere Infos

Bis 31.10.2021: Förderung »Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien«, Deutscher Bibliotheksverband
Im Rahmen der geförderten kulturellen Bildungsvorhaben sollen Kinder und Jugendliche dazu angeregt werden, sich mit digitalen Medien kreativ auszudrücken. Mögliche Vorhaben sind u.a. Bilderbuch-Kinos, Fotogeschichten, Social-Reading-Projekte, Video- und (Trick-) Filmwerkstätten, digitale Schnitzeljagden, Rallyes mit Geo- und Edu-Caching, Erstellung von E-Books, Gaming, Coding und Robotik u.v.m. Weitere Infos
(Nach Rücksprache werden auch Anträge außerhalb der Fristen entgegen genommen)

Bis 31.10.2021: Förderung »Museum macht stark«, Deutscher Museumsbund e.V. (letzte Antragsfrist in der 2. Förderphase)
In regelmäßigen Angeboten und Ferienfreizeiten lernen Kinder und Jugendliche von fünf bis 18 Jahren örtliche Museen kennen – teilweise geführt durch Gleichaltrige. Sie beschäftigen sich mit musealen Fragestellungen und präsentieren öffentlich ihre Ergebnisse.
Weitere Infos

Bis 01.11.2021: Förderung »Zur Bühne«, Deutscher Bühnenverein
Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren erhalten einen Einblick in den professionellen Theater- und Orchesterbetrieb. Sie erarbeiten Stücke und setzen ganze Inszenierungen um. Die Schnupperangebote, längerfristigen Workshops und Ferienangebote werden von Theater- sowie Musikpädagogen und -pädagoginnen durchgeführt. Weitere Infos

Bis 01.11.2021: Förderung »talentCAMPus«, Deutscher Volkshochschulverband
Die Ferienprogramme bestehen aus zwei aufeinander abgestimmten Bausteinen: Kinder und Jugendliche von neun bis 18 Jahren verbessern zum einen Schlüsselkompetenzen, z. B. im Bereich Medienbildung oder Sprachförderung, und können Zertifikate erwerben. Zum anderen betätigen sie sich in einem freien Bildungsangebot kulturell-kreativ. Weitere Infos

Bis 27.12.2021: Förderung »Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt«, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V. (Projektstart ab 01.03.2022)
Das Akronym »HIER« setzt sich aus den Begriffen Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt zusammen, die die Leitgedanken der Vorhaben bilden sollen. Im Rahmen der durchzuführenden Gruppenaktivitäten soll die Steigerung der Selbstwirksamkeit des Einzelnen eine entscheidende Rolle spielen sowie Selbstwahrnehmung und -bewusstsein unter Entwicklung eines Selbstbildes gefördert werden. Einreichung digitaler Projekte ist möglich. Weitere Infos

Bis 15.01.2021: Förderung »Musik für alle!«, Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.
Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren bekommen die Bandbreite der Instrumente vorgestellt, musizieren und singen in wöchentlichen Kursen, trainieren mit Rhythmusspielen Kommunikation und Koordination, studieren in Ferienfreizeiten ein Musical ein, das anschließend öffentlich aufgeführt wird und können nach der eigenen Aufführung ein Konzert oder Musical besuchen. Weitere Infos