Nachrichten

Stiftung Lesen Digitale Informationsveranstaltungen in 2022 zu Leseclubs und media.labs
An folgenden Terminen stellt Stiftung Lesen Ihnen ihre Projekte vor, erläutert die Bewerbungsmodalitäten und Förderrichtlinien und gibt Ihnen einen Einblick in die Ausstattung, die Sie im Rahmen einer Förderung erhalten können. Es reicht, wenn Sie an einem der Termine teilnehmen, da sich die Informationen wiederholen. Weitere Infos

Erhöhung der Verpflegungspauschale
Gute Verpflegung ist in talentCAMPus-Projekten ebenso wichtig, wie ein gutes inhaltliches, pädagogisches und methodisches Konzept. Mit dem Anstieg der Lebenshaltungskosten wurde es zusehends schwieriger, eine gute und ausgewogene Verpflegung in den talentCAMPus-Projekten sicherzustellen. Deswegen konnte kurzfristig beim BMBF eine Erhöhung der Verpflegungspauschale erreicht werden. Für alle Projekte, die nach dem 01.07.2022 in die Durchführung starten, können anstelle von 7 € / Person / Tag bei ganztägiger Verpflegung 8 € / Person / Tag abgerechnet werden. Dies entspricht einem Anstieg von 14%. Auf die bereits bewilligten Projekte sind wir bereits mit einem Vorschlag zur Umsetzung zugegangen. Bei noch nicht bewilligten Projekten werden wir die Änderung bei der Bewilligung berücksichtigen.

Programmpartner für die 3. Förderphase von »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung«2023 bis 2027 stehen fest!
Für die dritte Förderphase von »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« von 2023 bis 2027 wurden 27 Programmpartner ausgewählt. Die bundesweit tätigen Verbände, Vereine und Stiftungen sollen ab 2023 deutschlandweit Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche fördern, die ansonsten wenig Zugang zu solchen Angeboten haben. Damit wird das seit 2013 bestehende Programm nahtlos fortgesetzt. Weitere Infos

Neue Folge des talentCAMPus-Podcasts »Kultur unbedingt!«
In der mittlerweile fünften Folge von „Kultur unbedingt!“ sprechen talentCAMPus-Referentin Maja Voss und Erzählforscherin Dr. Julia Abel darüber, wie Kinderbücher die Persönlichkeitsentwicklung beeinflussen und was ein diversitätssensibles Kinder- oder Jugendbuch genau ausmacht. Sie stellen empowernde Geschichten und Formate für junge Menschen vor, die von sozioökonomischen Risiken und/oder Diskriminierung betroffen sind, und zeigen mit Beispielen aus der Projektpraxis auf, dass kreatives Schreiben das Selbstbild und die Selbstwirksamkeit von Kindern und Jugendlichen stärken kann. Weitere Infos.

reconnect participative dance / Material zu hybrider Tanzvermittlung online
Präsenzerfahrungen im Tanz sind unersetzlich und finden aktuell glücklicherweise wieder statt. Erfahrungen zeigen, dass eine Kombination aus analog mit digital teilnehmenden Menschen weiterhin Sinn machen kann, besonders dort, wo Präsenzangebote kaum hinkommen oder sich Gruppen aus großer Distanz verbinden möchten. Brandneu online sind die Ergebnisse der Veranstaltung „do & share XXL hybrid“, die im Dezember 2021 digital und mit zwei Präsenzgruppen in München und Freiburg stattfand. Alle Text- und Audiobeiträge konzentrieren sich auf jene erweiternden Aspekte. Weitere Infos.

talentCAMPus für Geflüchtete | DVV
Der talentCAMPus hat erreicht, dass für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine für die keine Schulpflicht besteht, Projekte auch außerhalb der Ferien möglich sind. Am Programm können auch Kinder und Jugendlichen, ohne besonderen weiteren Nachweis einer Risikolage teilnehmen. Weitere Infos.

Neue Info-Broschüre zu „Kultur macht stark“ für Kindertagesstätten
Um Fachpersonal aus Kindertageseinrichtungen und Akteur*innen der Frühkindlichen Kulturellen Bildung über die Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Kultur macht stark“ zu informieren, hat die Servicestelle Kulturelle Bildung Rheinland-Pfalz eine Broschüre mit dem Titel „Kultur macht Kita-Kinder stark“ herausgegeben. Weitere Infos & Download

Logo Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung und BMBF