Aktuelles aus der LAG

grafische Darstellung von Coronaviren

Kultur in Zeiten von Corona


Aktuelle Infos zu Hilfsmaßnahmen, Spendenfonds und hilfreichen Tools findet Ihr in unserem Themenbereich Corona. Und wer sich weiterhin lieber zu Hause mit Kultur beschäftigen möchte oder bei den wieder stattfindenden Angeboten keinen Platz bekommt, kann in unserer Sammlung Kultur at home Möglichkeiten und Tipps finden, zu Hause und / oder über das Internet Kultur zu genießen oder selbst kreativ zu werden.

Aktuelles kju-Heft
Die Herbstausgabe des kju-Magazins steht erneut ganz im Zeichen von Corona und hat den Schwerpunkt »Kultur in Gefahr«. Auf unterschiedlichen Ebenen erscheint die Kultur gerade massiv bedroht. Ihr Stellenwert wird im Bereich der Bildung deutlich in Frage gestellt, viele Kulturschaffende kämpfen um ihre Existenz und die Hygieneregaln haben Auswirkungen auf die künstlerische Praxis.

Oktober-Newsletter erschienen
Der aktuelle Newsletter sammelt wie immer laufende Ausschreibungen sowie Tagungen, Fortbildungen und Veranstaltungen, die digital stattfinden, außerdem Neues aus der LAG, neue Publikationen und Meldungen aus der Kinder- und Jugendkultur. Wir wünschen eine gute Lektüre! Zum Newsletter


FSJ Kultur: Interview mit Senator Brosda
Zur Begrüßung der Freiwilligen des Jahrgangs 2020/2021 sprach Kultursenator Dr. Carsten Brosda nicht nur ein digitales Begrüßungswort, sondern gab vorab auch zwei Freiwilligen des Jahrgangs 2019/2020 ein Interview per Zoom. Dieses haben wir aufgezeichnet, sodass man es sich auf YouTube anschauen kann.

Neuer FSJ-Jahrgang im September gestartet
Wie in jedem Jahr starten auch in dieser ungewöhnlichen Zeit am 01.09. wieder zahlreiche Freiwillige ins FSJ Kultur. Wir heißen alle neuen FSJler*innen herzlich willkommen und wünschen ihnen und den Einsatzstellen einen guten Start! Mehr Infos zum FSJ Kultur, einen kleinen Film und andere Eindrücke gibt es hier.

Kulturelle Bildung an und mit Schulen − Jetzt erst recht!
Der Fachausschuss Kooperationen und Bildungslandschaften der BKJ legt in einem Diskussionspapier dar, welch massiven Eingriff die Corona-Krise in den Alltag und die Rechte von Kindern und Jugendlichen bedeutet, beschreibt, wie Schule von den Angeboten Kultureller Bildung profitieren kann, und unterbreitet Vorschläge, wie Schule und außerschulische Träger jetzt gemeinsam Bildung neu und besser gestalten können.

Corona: Zukunftssorgen und Reaktion der Mitglieder
Eine Umfrage unter den Mitgliedern der LAG zeigt, dass die Kulturanbieter zwar von den Hilfen eher wenig in Anspruch nehmen, aber dennoch momentan einigermaßen durch die Krise kommen – über die Hälfte macht sich aber große Sorgen um die Zukunft. Gleichzeitig haben über die Hälfte ihre Arbeit umgestellt und online weitergeführt bzw. neue Angebote geschaffen. Zu den Umfrage-Ergebnissen