Freie Bildungstage

Foto eines Posters (nicht leserlich) mit starkem Blur Effekt

Neben den Seminarterminen gibt es noch zwei Freie Bildungstage. Diese Bildungsangebote sind frei wählbar, aber dennoch verpflichtend, damit die insgesamt 25 gesetzlich vorgeschriebenen Bildungstage abgedeckt sind. Sie dienen dazu, Dich noch mehr in Deiner Tätigkeit in der Einsatzstelle, z. B. für Dein eigenverantwortliches Projekt, oder auch bei der Studien- und Berufswahl zu unterstützen.

Einige Anregungen und konkrete Angebote für den aktuellen Jahrgang findest Du in diesem Trello-Board. Darüber hinaus kannst Du Dir auch auf eigene Faust ein passendes Angebot suchen. Es muss natürlich den Zielen der Freien Bildungstage entsprechen und der Termin muss mit uns und Deiner Einsatzstelle abgestimmt sein.

Die Freiwilligen mit einem BFD Vertrag müssen keine Freien Bildungstage absolvieren.

Freie BIldungstage - Rahmenbedingungen

  • Zwei ganze Bildungstage von jeweils mindestens 4,5 Zeitstunden (können auch einzeln absolviert werden.)
  • Formate: Hospitation, Thematische Weiterbildung, Hochschul-Bildungstag (Erläuterung s.u.)
  • Angebote: Auf unserer Seite findest einige Angebote. Du kannst jedoch auch selbst recherchieren.
  • Fahrtkosten werden nach Absprache von der Einsatzstelle übernommen.
  • Teilnahmegebühr von insgesamt 60 € pro Freiwilligen für beide Tage übernimmt die LAG nach Absprache.
  • In Ausnahmefällen, wie den bundesweiten Hochschultagen aus dem Trägerverbund, können nach Absprache bis zu 100 € erstattet werden.
  • Die Teilnahme an den Freien Bildungstagen muss bescheinigt werden. (Erläuterung s.u.)
  • Schicke bis spätestens zum 31. März das Anmeldeformular an deine*n pädagogische*n Koordinator*in

Freie Bildungstage - 4 Schritte

Bitte denk daran, dass Du die Freien Bildungstage bis zum Ende des FSJ Kultur-Jahres gegenüber der LAG bescheinigt haben musst. Es empfiehlt sich, die Freien Bildungstage zum Beispiel im Zeitraum zwischen Januar und Juni zu absolvieren.
Als einen Freien Bildungstag kannst du Workshops, Veranstaltungen oder Hospitationen besuchen. Diese müssen im Vorfeld durch das Anmeldeformular mit Deiner*m Koordinator*in abgesprochen sein.

Spätestens bis zum 31. März hast Du Zeit, Dir Deine Freien Bildungstage auszusuchen und uns mitzuteilen. Bitte füll dafür dieses Anmeldeformular aus. Dein*r Koordinator*in wird sich im Anschluss bei dir melden.

Die Teilnahme an den jeweiligen Bildungstagen muss bescheinigt werden.
Einige der Veranstaltungen bieten keine eigenen Teilnahmebescheinigungen an. Sollte dies der Fall sein, kannst Du die veranstaltende Person darum bitten, die jeweilige Vorlage (s.u.) auszufüllen. Das unterschriebene Dokument kannnst Du deiner*m Koordinator*in via E-Mail als Scan zuschicken. Beide Dokumente lassen sich digital ausfüllen.

Damit wir Dir Deinen Bildungstag anrechnen können, musst du zu dem absolvierten Freien Bildungstag einen kurzen Bericht verfassen. Dieser soll nicht länger als eine halbe Seite sein. Bitte schicke ihn gemeinsam mit der Teilnahmebeschenigung an Deine:n Koordinator:in.

Reflektiere darin die Veranstaltung: Welche Erwartungen hattest du daran? Was genau fand dort statt? Und was nimmst du für Dich persönlich daraus mit?
Ein paar Beispielberichte findest Du in diesem Dokument.

Die Fahrtkosten werden nach vorheriger Absprache in der Regel von der Einsatzstelle übernommen. Solltest Du eine größere Distanz zurücklegen müssen oder die Einsatzstelle aus anderen Gründen nicht in der Lage sein, die Kosten zu übernehmen, wende Dich an uns, damit wir nach einer Lösung suchen können.

Die LAG kann nach Rücksprache 60 € pro Person für beide Bildungstage im gesamten FSJ Jahr zu den Teilnahmegebühren beisteuern. Auf Antrag, wie z.B. für die bundesweiten Hochschultage aus dem Bundesträgerverbund (schicken wir Euch, sobald wir die Ausschreibungen haben), übernehmen wir sogar bis zu 100 €.

Sobald Du an einem Freien Bildungstag teilgenommen hast, deren Kostenübernahme wir zugesichert haben, sende bitte die Rechnung der Veranstalterung und das ausgefüllte Kostenerstattungsformular via E-Mail an Deine*n Koordinator*in.

Freie Bildungstage - Formate

Du möchtest neben Deiner eigenen Einsatzstelle auch noch eine andere Kultureinrichtung näher kennenlernen? Vielleicht arbeitest Du in der Öffentlichkeitsarbeit, willst Dich aber gerne mal in der Pädagogik ausprobieren? Oder Du bist in einem Theater beschäftigt, interessierst Dich aber auch für Grafik und Gestaltung? Dann such Dir eine Einrichtung oder einen Betrieb, in der Du zwei Tage mit einem bestimmten thematischen Fokus hospitieren kannst. Du kannst andere Freiwillige in ihren Einsatzstellen besuchen und auch viele unserer Vereinsmitglieder sind bereit, Dir einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren. Wenn Du Dich für einen Beruf außerhalb der Kreativbranche interessierst, kannst Du auch einen Betrieb oder eine Firma aus einer ganz anderen Branche besuchen, sofern Du das vorher mit Rebekka oder Atal abgesprochen hast.

Eine Liste aller Einsatzstellen und Vereinsmitglieder findest Du hier in dieser Liste. Wir beraten Dich gerne, welche Einrichtungen uns für Deine Interessen besonders geeignet erscheinen. Schließe Dich gegebenenfalls mit anderen Freiwilligen zusammen, um gemeinsam einen Besuch in der jeweiligen Einrichtung zu planen.

Solltest du zusätzlichen zu unserer Karten Orte kennen, die bereit sind Hospitationen zu übernehmen, dann kannst du sie hier gerne als eine eigenständige Karte hinzufügen.

Du möchtest Dich in einem bestimmten Bereich weiterbilden, um gewisse Methoden und Techniken für Deine Arbeit in der Einsatzstelle und Deinen weiteren Werdegang zu erlernen? Du hast von einer tollen Fortbildung gehört, die Du für Deine tägliche Arbeit hilfreich findest? Regionale und thematisch passende Fortbildungen rechnen wir Dir nach vorheriger Absprache gerne als freie Bildungstage an.
Einige bestehende Weiterbildungsangebote von Mitgliedern und Einsatzstellen sowie Hinweise auf potenziell interessante Anbieter werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen.

Du bist Dir noch unsicher, was Du studieren möchtest, wo Du studieren möchtest oder ob Du überhaupt studieren möchtest? Dann schau Dir am besten das Leben an einer Hochschule an. Unterhalte Dich mit Studierenden und Lehrenden und informiere Dich über verschiedene Studienfächer. Einige Angebote haben wir bereits für Dich zusammengestellt. Wenn Du Dich für einen bestimmten Studiengang an einer anderen Hochschule interessierst, erkundige Dich bitte selbst nach möglichen Infotagen und kläre mit Deiner Einsatzstelle und uns ab, ob Du das Angebot wahrnehmen und als Bildungstage anrechnen lassen kannst.